Anmeldung offen

Open.UP-Kurs: Open Data - Open University (Passwort: Hackathon2022)
(Auch für nicht universitätsangehörige Teilnehmer:innen ist der Zugang möglich.)

Zielgruppe:

  • Studierende der UP mit Programmierkenntnissen
  • kooperierende Einrichtungen

 

 

Hackathon Open Data - Open University

Am Institut für Informatik und Computational Science der Universität Potsdam (UP) wird ein Hackathon vom 22.04. bis 24.04.2022 mit Unterstützung des ONE.UP-Teams organisiert. Das Thema dieses Hackathons ist „Open Data – Open University“. Somit werden Applikationen prototypisch entwickelt, welche Studierenden die partizipative Teilhabe an universitären Prozessen ermöglichen, Einblicke in die Universität geben und/oder studentisches Leben erleichtern. Für Studierende, die Interesse haben mitzumachen, erfolgt die Anmeldung über folgenden Open.UP-Kurs: Open Data - Open University

(Passwort: Hackathon2022)

 

Mehr zum Hackathon erfahren Sie im Video.

Click here for English Version

 

Zielgruppe:

  • Studierende der UP mit Programmierkenntnissen
  • kooperierende Einrichtungen

 

 

Programm

Freitag, 22.04. Institut für Informatik und Computational Science in Golm, Haus 70, Raum 0.10

13 Uhr - 14 Uhr      Begrüßung und Themenvorstellung
14 Uhr - 15 Uhr      Wahl der Challenge und Teamfindung
15 Uhr - 17 Uhr      Ideenworkshop/Teambuilding
17 Uhr - 19 Uhr      erste Arbeitsphase in den Teams
ab 19 Uhr                 Get-together & Socialising


Samstag, 23.04. digitaler Tag - gather.tow
Am Samstag und Sonntag setzen wir die Veranstaltung im digitalen Raum fort. Teams können sich natürlich weiter in Eigenregie treffen.

10 Uhr - 10.30 Uhr      gemeinsame Begrüßung
ab 10.30 Uhr                 Teamarbeit


Sonntag, 24.04. digitaler Tag - gather.town

10 Uhr - 10.30 Uhr      gemeinsame Begrüßung
ab 10.30 Uhr                 Teamarbeit
14 Uhr - 16 Uhr            Ergebnispräsentation & Projektvorstellung

 

 

Illustration vier Stufen des kreativen Workshops
Bild: Julia Depis

FAQ

Kann ich am Hackathon teilnehmen?

Was kann ich beim Hackathon erwarten?

Wie kann ich am Hackathon teilnehmen?

Was hab ich davon?

Muss ich schon im Vorfeld ein Team bilden?

Wo muss ich dafür hin?

Welche technischen Voraussetzungen brauche ich, um an dem Hackathon teilzunehmen?

Wird es beim Hackathon einen Gewinner oder Preise geben?

Unsere Motivation

Bürgerbeteiligung in Prozessen öffentlichen Interesse gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit. Im Mittelpunkt steht dabei das Verlangen einer offenen und transparenten Gesellschaft, in der keine Datenmonopole entstehen, da allen die gleichen Möglichkeiten geboten werden. Dafür ist es notwendig, dass die Behörden und Institutionen einen genormten Zugang (API) zu den erhobenen Daten erstellen und pflegen. Die Vielschichtigkeit dieses Anliegens wird deutlich, wenn man die Vielzahl an Disziplinen betrachtet, welche sich mit dem Thema beschäftigen. Hier ein kleiner Ausschnitt::

Hier möchten wir mit dem Hackathon "Open Data - Open University" anschließen. Ziel ist es in dieser schnelllebigen Arbeitsform, Szenarien zu erstellen und zu bearbeiten, in denen offene Daten aus der UP benutzt werden können, um Alltagsprobleme zu lösen. In der Umsetzung der Problemlösung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Es können WebApps, Mobile Apps, Programme, Dashboardkomponenten o.ä. entstehen, welche die Daten aus den Schnittstellen der Challenges verarbeiten und für Endnutzende brauchbar machen.

Portrait Jan Bernoth

Jan Bernoth

Data Analyst für ONE.UP

 

Campus Golm
Universität Potsdam
Institut für Informatik und Computational Science
An der Bahn 2, Haus 70
14476 Potsdam