Wissenschaftliche Begleitung

Seminare zur Universitätsschule Potsdam


Zukunftswerkstatt: Musik in der Universitätsschule Potsdam. Innovative Konzepte

Prof. Dr. Isolde Malmberg

Professur für Musikpädagogik und Musikdidaktik an der Universität Potsdam

Zeitraum: Wintersemester 2020/21

Das Seminar bot Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, gemeinsam mit Isolde Malmberg, Professorin für Musikpädagogik und Musikdidaktik, den Musikunterricht der Zukunft neu zu denken. Es fand in Form einer Zukunftswerkstatt statt und beschäftige sich mit der Frage, wie Musikunterricht an einer künftigen Universitätsschule aussehen kann und sollte. Welche didaktischen Konzepte sollten unbedingt Platz finden? Wie müssten Räume gebaut werden? Wie kann man mit außerschulischen Partner:innen zusammenarbeiten? Anhand solcher und ähnlicher Fragestellungen erarbeiteten die Studierenden didaktische und pädagogische Ansätze für den Musikunterricht an einer Universitätsschule Potsdam. In Elevator Pitches präsentierten die Teilnehmer:innen diese Ideen Vertreter:innen des Konzeptteams Universitätsschule vor und stellten dem Team außerdem das ausgearbeitete Positionspapier vor.

Um mehr Menschen Einblick in dieses inspirierende Seminar und dessen Ergebnisse zu geben, sprach Katrin Völkner vom Bildungscampus der Innovativen Hochschule Potsdam mit Prof. Dr. Malmberg und Klara Pelz, Studentin im Seminar.

Seminar „Pädagogische Architektur“ (gefördert als Teil der innovativen Lehrprojekte an der Universität Potsdam)

Im Wintersemester 2019/2020 fand in einer Kooperation zwischen der Universität Potsdam (UP) und der Fachhochschule Potsdam (FH) das Seminar "Pädagogik und Architektur im Dialog: Grundlagen und Konzepte für eine Potsdamer Universitätsschule" statt. Unter der Leitung von Nadine Spörer, Professorin für Psychologische Grundschulpädagogik (UP), Gerlind Große, Professorin für frühkindliche Bildungsforschung (FH) und Karl-Heinz Winkens, Professor für Baukonstruktion und Entwerfen (FH) erarbeiteten Studierende der Architektur und des Lehramts und frühkindlichen Bildungsforschung Modelle für eine Universitätsschule Potsdam. In interdisziplinärer und ko-konstruktiver Arbeitsweise setzten sich die Studierenden mit pädagogisch-didaktischen Inhalten und architektonischen Grundlagen auseinander, um Schulmodelle einer Universitätsschule zu erstellen, in denen Pädagogik und Architektur eng zusammenspielen und eine lehr- und lernförderliche Umgebung erzeugen. Das Seminar wurde zusätzlich von der Hans Sauer Stiftung unterstützt, indem Mitarbeiter:innen einen Workshop zu partizipativen Planungsprozessen abhielten.