Roberta

Roberta Robotoer
Quelle: MINT-Team der UP

Das Roberta-Projekt möchte Schüler*innen mithilfe von Robotern Naturwissenschaften, Technik und Informatik auf spielerisch-entdeckende Weise vermitteln. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der gezielten Förderung von Mädchen, um sie für technische Berufe zu begeistern. Darüber hinaus können sich Lehrkräfte, Studierende und Interessierte in den Roberta-Schulungen zum zertifizierten »Roberta-Teacher« fortbilden. In ein- oder mehrtägigen Trainings durch einen »Roberta-Coach« stehen neben gendergerechten Unterrichtsinhalten das Programmieren und Konstruieren eines Roboters und / oder eines Mikrocontrollers im Fokus. Programmiert wird primär mit einer intuitiven grafischen Programmiersprache (z. B. NEPO). Zukünftige Roberta-Teacher beschäftigen sich in den Schulungen mit Aspekten für eigene individuelle Robotik-Kurse und diskutieren die gendergerechte Umsetzung in der Gruppe. Je nach Kenntnisstand werden unterschiedliche Schulungen oder vertiefende Trainings angeboten.

Für weitere Informationen und zur Terminvereinbarung schreiben Sie bitte eine Email an Franka Bierwagen. Interessierte Student*innen, die im Roberta®-Team aktiv werden möchten, können ihre Fragen an das MINT-Team richten.

Auf einen Blick

Format Workshops, ein- oder mehrtägige Trainings und Ausbildungen
Zielgruppe Schüler*innen, Lehrkräfte, Studierende
Fachrichtung MINT
Jahrgangsstufe