uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Studies Informations

Information about the master program Ecology, Evolution and Nature Conservation

 

Studiengang

 

Wer ist Ansprechpartner?


1. Zulassung, Prüfungsangelegenheiten, Masteranmeldung:

Maria Thrun (Sekretariat Biodiversitätsforschung/Spezielle Botanik)
Universität Potsdam
Maulbeerallee 2a, Raum 1.03
14469 Potsdam
Tel: +49 (0)331 - 977 1920
Fax: +49 (0)331 - 977 1977
email: master-oen[at]uni-potsdam.de



2. Beratung zum Studiengang:

Telefonische und (nach Vereinbarung) persönliche Beratungsgespräche führt
PD Dr. Thilo Heinken durch; Kontakt:
Universität Potsdam
Maulbeerallee 3
14469 Potsdam
Tel: +49 (0)331 - 977 4854
Fax: +49 (0)331 - 977 4865
email: heinken[at]uni-potsdam.de

 

Wo kann ich mich über Aufbau und Struktur des Studiums informieren?


Flyer zum Studiengang:

www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/ibb/assets/Studium/Master/OEN/Flyer_Master_OEN_Potsdam_neu.pdf

 

Zu Beginn eines Semesters (i. d. Regel in der Einführungswoche, die Woche vor Vorlesungsbeginn) findet eine Einführungsveranstaltung am Standort Maulbeerallee statt. Vorgestellt werden der Aufbau und die Organisation des Studiums:

https://www.uni-potsdam.de/ibb/studium/masterstudiengaenge/master-oekologie-evo-naturschutz/studienverlaufsplan-master-oen.html

sowie Inhalte des Modulhandbuches (https://www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/ibb-studium/Modulbeschreibungen/Modulhandbuch_MOEN_2014.pdf).

Jede Arbeitsgruppe des Standorts ist mit mindestens einem Vertreter anwesend.  Über Ort und Zeit des Stattfindens informiert die Prüfungsausschussvorsitzende alle (vorläufig) Zugelassenen via (vorläufigem) Zulassungsbescheid bzw. per E-Mail.

 

Wie und wann schreibe ich mich für Veranstaltungen ein?

Die Belegung der Lehrveranstaltungen erfolgt in der Einschreibewoche via PULS (online Service für Studienplanung- und Studienorganisation der Universität Potsdam). Die Einschreibewoche findet in der Woche vor Vorlesungsbeginn statt.

Studierende, die noch keine Potsdamer UniversitätsChipKarte (PUCK) haben, können sich auch später einschreiben, sie sollten aber auf jeden Fall in der ersten Vorlesungswoche bei den Lehrveranstaltern ihren Teilnahmewunsch äußern.

Beachten Sie, dass die Anmeldung zu einer einzelnen Veranstaltung zu Beginn des Semesters nicht identisch mit der Anmeldung zur Prüfung zum Modul gegen Ende des Semesters ist.

 

Ich arbeite nebenbei, ist ein Teilzeitstudium möglich?


Prinzipiell ja, obwohl der Master in Ökologie, Evolution und Naturschutz als Ein-Fach-Studium mit einer Regelstudienzeit (Vollzeitstudium) von vier Semestern und 120 Leistungspunkten angeboten wird.  Ein Teilzeitudium ist bei Ausführung einer Nebentätigkeit aber möglich. Es muss hierfür ein Antrag auf Teilzeitstudium beim Dezernat für Studienangelegenheiten gestellt werden. Dem Antrag ist ein Merkblatt beigefügt, dem Sie detailliertere Informationen entnehmen können.

(https://www.uni-potsdam.de/fileadmin/projects/studium/assets/studium_konkret/Formulare/studien/a_teilzeitstudium.pdf

 

Bewerbung


Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbung erfolgt über das online-Bewerbungsportal bei Uni-Assist

(https://www.uni-assist.de/online/uni-potsdam/

 

Bis wann kann ich mich für den MÖEN bewerben?

Erfolgt die Bewerberauswahl zum Semester unter Berücksichtigung eines NC, sind Bewerbungen bis zum 1. Juni (z. B. das WS 2016/2017) möglich. Die Bewerbungsfrist für das SoSe 2016 ist der 01.12.2015(als Beispiel).

 

Welche Unterlagen muss die Bewerbung enthalten?

Siehe Punkt 3 der MÖEN Zulassungsordnung vom 18. Februar 2010

(www.uni-potsdam.de/ambek/ambek2010/16/Seite3.pdf)

(Auszug): a)  […] vollständig ausgefüllter Zulassungsantrag

(https://www.uni-potsdam.de/ibb/studium/masterstudiengaenge.html)

bzw. ein vollständig ausgefülltes Online-Bewerbungsformular […].

b)  […] amtlich beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses des Erststudiums […] oder ein geeigneter vorläufiger Nachweis über die im Erststudium erbrachten Noten […].
c)  […] Kopie des  Diploma Supplement oder eines anderen geeigneten Nachweises der Universität/Hochschule über alle Leistungen, die bis zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss erbracht wurden; aus dem Nachweis müssen die entsprechenden Benotungs- und Leistungspunktinformationen hervorgehen. Wurden die Leistungen an einer anderen Hochschule als der UP erbracht, sind Informationen über Form, Inhalt und Prüfungsmodalitäten der Lehrveranstaltungen, in denen die Leistungspunkte erworben wurden, beizulegen.
d)  […] tabellarischer Lebenslauf in deutscher oder englischer Sprache.
e)  Nachweis von Englischkenntnissen […], anerkannt werden: 
8 Jahre Schulenglisch; UNIcert-III; TOEFL-internet-based test 83 Pkt.; TOEFL-computer test 220 Pkt.; TOEFL paper and pencil test 557 Pkt.; Cambridge Certificate of Proficiency; Cambridge Certificate of Advanced English; IELTS: im Durchschnitt 6,5 Pkt; englischsprachiger Bachelorabschluss.  Über weitere Äquivalenzen entscheidet der Prüfungsausschuss.
(f) Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen einen Nachweis
über Deutschkenntnisse entsprechend der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder einen gleichwertigen anderen Nachweis erbringen.
(g) Ggf. formgebundener Härtefallantrag und zum Nachweis geeignete Unterlagen (Merkblatt zum Härtefallantrag für ein Masterstudium beachten).
(h) Eine Erklärung gemäß § 2 Abs. 4 Nr. 1 der Immatrikulationsordnung, dass bisher an keiner deutschen oder ausländischen Hochschule eine Masterprüfung im betreffenden Studiengang oder einem verwandten Fach endgültig nicht bestanden oder eine Masterprüfung in einem entsprechenden Studiengang bereits bestanden wurde, sowie eine Erklärung, dass sich der Bewerber/die Bewerberin an keiner deutschen oder ausländischen Hochschule in einem laufenden Prüfungsverfahren in einem solchen Studiengang befindet.


Zusätzlich kann der Bewerbung fakultativ ein Motivationsschreiben beigefügt werden, dieses ist vor allem bei Quereinsteigern erwünscht.

Achtung: Die Vorgaben der Universität Potsdam bezüglich der einzureichenden Bewerbungsunterlagen an uni-assist sind eindeutig. Bewerbungen dürfen nur unter den folgenden Bedingungen von uni-assist an die Universität Potsdam weitergeleitet werden (Eingang bis zum Bewerbungsschluss):
1. Unterschriebenes Antragsformular (mit Originalunterschrift)
2. Übermittlung des Onlineantrages (elektronisch)
3. Amtlich beglaubigtes Studienabschlusszeugnis oder ein amtlich beglaubigtes Transcript des vorläufigen Abschlusses mit mind. 80% der Leistungen (Leistungspunkte nach ECTS)

 

Wo und wie reiche ich Unterlagen nach?

Fehlende Unterlagen können über das online-Bewerbungsportal bei Uni-Assist

(https://www.uni-assist.de/online/uni-potsdam/) nachgereicht werden. Sie müssen sich dazu über den Button ANMELDEN mit Benutzername und Kennwort einloggen.

 

Bis wann können Bewerbungsunterlagen nachgereicht werden?

Fehlende Unterlagen können bis Ende der Immatrikulationsfrist nachgereicht werden (zum Beispiel, zum WiSe bis zum 10.11. , zum SoSe bis zum 10.05.).

 

Kann ich mich als Nicht-Biologe und Quereinsteiger trotzdem für den MOEN bewerben?

Ja, das können Sie (s. Voraussetzungen für die Zulassung; Motivationsschreiben erwünscht).

 

Muss ich der Bewerbung eine Modulbeschreibung beifügen?

Dies ist nicht zwangsläufig notwendig, jedoch bei Abschlüssen die nicht an der Universität Potsdam absolviert wurden, sinnvoll. Besonders gilt dies für nicht einschlägig spezialisierte Biologen und Quereinsteiger. Die Modulbeschreibung wird in englischer oder deutscher Sprache erbeten.

 

Benötige ich ein Motivationsschreiben?

Ein Motivationsschreiben ist nicht obligatorisch, aber insbesondere bei Quereinsteigern erwünscht.

 

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Zulassung erfüllen?

Eine detaillierte Beschreibung ist in der Zulassungsordnung für den MÖEN vom 18. Februar 2010 vermerkt (Auszug):

a) Bachelorabschluss oder ein gleichwertiger erster berufsqualifizierender Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach (..) Regelstudienzeit von mind. drei Jahren
b) (...) Anteil von mind. 60 LP im Fach Biologie oder verwandten Fachrichtungen
c) Anteil von mind. 20 LP in ökologisch/evolutionsbiologisch ausgerichteten Veranstaltungen
d) Englischkenntnisse (z. B. UNIcert-III (GER); TOEFL ITB (82/CBT 220/PBT 557); Cambridge Certificate of Proficiency; Cambridge Certificate of Advanced English; IELTS (Ø 6,5); englischsprachiger Bachelorabschluss; mindestens 8 Jahre Schulenglisch)
e) Für Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist: Deutschkenntnisse entsprechend der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder gleichwertiger anderer Nachweis

Die abschließende Prüfung der erforderlichen LP und Englischkenntnisse in Zweifelsfällen erfolgt durch den Prüfungsausschuss.

 

Immatrikulation

 

Wie und wo immatrikuliere ich mich?

Die Übermittlung der Daten zur Immatrikulation erfolgt über ein Onlineportal

(https://puls.uni-potsdam.de/onlineimma.html?state=wimma&stg=f&imma=einl&topitem=locallinks&subitem=zul&breadcrumb=zul_qiszul_application).

Ausführliche Information hierzu finden Sie unter (https://www.uni-potsdam.de/studium/zugang/immatrikulation-master/masterstudiengaenge-ausser-lehramtsbezogen.html).

 

Wann kann ich mich für den MOEN immatrikulieren?

Die Immatrikulationsfrist beläuft sich im WiSe auf die Zeit vom 15. 08. bis 10.11., im SoSe vom 15. 02. bis 10.05. Es wird empfohlen, sich nach Möglichkeit bis Ende März (zum Sommersemester) bzw. bis Ende September (zum Wintersemester) zu immatrikulieren.

 

Im Studium

 

Wie melde ich mich zum jeweiligen Semesterbeginn zurück?

Informationen zur Rueckmeldung (Bankverbindung, Verwendungszweck etc.) finden Sie unter: https://www.uni-potsdam.de/studium/konkret/studienorganisation/rueckmeldung.html

 

Information zur Anerkennung von Studienleistungen bei einem Auslandstudium:

www.uni-potsdam.de/ibb/studium/bachelorstudiengaenge/bio-lehramt/allg-infos.html

Erasmus+ Programm: www.uni-potsdam.de/campus-international/service-an-der-up/ausschreibungen.html

Wie absolviere ich mein Vertiefungsmodul?

Das Vertiefungsmodul (12 LP, entsprechend 360 h Arbeit inkl. eines Berichts) dient zwar der Vorbereitung der Masterarbeit, ist aber nicht Bestandteil derselben. Es wird i.d.R. in der Arbeitsgruppe angefertigt, in der die Masterarbeit angefertigt wird, darf jedoch eine andere Ausrichtung als die Masterarbeit haben, damit Studierende zusätzliche Kompetenzen erwerben können. Prinzipiell ist es möglich, das Vertiefungsmodul in einer außeruniversitären Einrichtung zu absolvieren, doch muss dies im Vorfeld mit der/dem Modulverantwortlichen abgestimmt werden, die/der die Eintragung in PULS vornimmt. Die erfolgreiche Durchführung muss von der Einrichtung nach den Vorgaben der/des Modulverantwortlichen belegt werden. Diese Bescheinigung und ggf. der Bericht muss dann der/dem Modulverantwortlichen vorgelegt werden.

Das Vertiefungsmodul kann sowohl benotet als auch unbenotet testiert werden.

 

Masterarbeit:

Betreuerwahl: Die Arbeit kann in Abteilungen einer Hochschullehrerin/ eines Hochschullehrers, die/der am Unterricht des jeweiligen Masterstudiengangs beteiligt ist oder, nach Zustimmung durch den Prüfungsausschuss, in einem auf einem für den Masterstudiengang relevanten Gebiet arbeitenden universitären oder außeruniversitären Forschungsinstitut durchgeführt werden. Betreuer und Zweitgutachter sind zwei voneinander unabhängige promovierte Wissenschaftler. Mindestens einer von beiden muss ein Hochschullehrer (PD oder Prof.) sein.

Wie organisiere ich die Verteidigung der Masterarbeit?

Die/der Studierende muss eine Kommission zusammenstellen und mit dieser einen Termin finden. Die Kommission besteht aus 3 promovierten WissenschaftlerInnen, davon soll mindestens eine(r) Gutachter der Arbeit und mindestens eine(r) DozentIn im Studiengang MOEN sein. Wenn Sie den Termin gefunden haben, bitten Sie Frau Thrun mthrun@uni-potsdam.nomorespam.de Tel. 0331-9771920), einen Raum für die Verteidigung zu finden. Wenn das beides geregelt ist, melden Sie den Titel der Masterarbeit, die Kommissionszusammensetzung, den Zeitpunkt und den Ort beim PA-Vorsitzenden und bei Frau Thrun mit diesem Formular an. Der PA-Vorsitzende muss dem Vorschlag zur Prüfungskommission zustimmen, Frau Thrun kümmert sich dann um den öffentlichen Aushang, zu dem die Studienordnung verpflichtet.
Sie müssen bitte Folgendes beachten:
- Zusammensetzung (s.o.)
- Termine: nicht vor dem Eingang der Gutachten die Verteidigung planen
- Der Aushang MUSS laut Studienordnung 2 Wochen vor der Verteidigung aushängen, Sie sollten also 3 Wochen vorher Frau Thrun Bescheid gesagt haben, damit noch Zeit für Veränderungen, Ausdruck und Unterschrift ist.

 

Wo finde ich eine Protokollvorlage zur Verteidigung einer Masterarbeit und die Meldung der Benotung zur Verteidigung einer Masterarbeit?

Protokollvorlage

Meldung der Benotung

 

Beide Dokumente müssen von der Betreuerin / vom Betreuer ans Prüfungsamt weitergeleitet werden.