uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Studieninnovationspreis der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Unter dem Motto „E-Learning as Good Practice“ lobte der Studiendekan der Humanwissenschaftlichen Fakultät zum 6. Mal einen Preis für innovative Lehre aus.

In drei jeweils 15-minütigen Präsentationen stellten die Nominierten ihre Lehrprojekte vor. Es wurden Fragen zu den Projekten gestellt und anschließend erfolgte eine online-Abstimmung aller Anwesenden.

Eric Richter bekam für sein Lehrprojekt die meisten Stimmen - “Ein Virtual-Reality Klassenzimmer zur Förderung von Kompetenzen im Klassenmanagement“. Die Studierenden werden mittels VR in die Lage versetzt, sich wie in einem realen Klassenzimmer zu fühlen und sehen sich zum Beispiel mit Schüler*innen konfrontiert, die den Unterricht stören. Sie müssen agieren und auf Situationen reagieren. Der praktische Nutzen einer solcher Lehrveranstaltung für werdende Lehrer liegt auf der Hand. Herr Richter arbeitet an der Professur für Erziehungswissenschaftliche Bildungsforschung.

Den zweiten Platz belegte Michaela Schinköth mit ihrem Beitrag “Das Seminar, Forschungs- und Evaluationsmethoden‘ als Flipped-Classroom Konzept“. Frau Schinköth ist an der Professur für Sportpsychologie beschäftigt. Frau Dr. Yizhen Huang präsentierte ihr Projekt zum Thema: “Education on the Horizon: A Seminar facilitated by GIT and DISCORD“, sie Mitarbeiterin an der Professur für Erziehungswissenschaftliche Bildungsforschung. Auch die beiden Nachwuchswissenschaftlerinnen stellen innovative und zukunftsweisende Möglichkeiten einer erfolgreichen Seminargestaltung vor.

Der Preis ist mit insgesamt 2000 Euro dotiert. Eric Richter hat 1000 Euro zur Verfügung, Michaela Schinköth 600 Euro und Yizhen Huang 400 Euro. Sie können die Mittel für Hilfskräfte, Literatur, Dienstreisen oder auch Geräte einsetzen, die sie bei ihrer Tätikeit unterstützen.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Universität Potsdam für das virtuelle Klassenzimmer auch beim delina Award ausgezeichnet wurde. Link!