uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Sönke Neitzel

Aktuell:

Professor Neitzel hat im WS 2019/20 ein von der DFG finanziertes Forschungs­freisemester. Er wird von Dr. Tanja Bührer (tanja.buehrerhist.unibech) vertreten.

Promotionen


Laufende Arbeiten

NameArbeitstitel

Julia Dehm

Zur (militärischen) Gewaltkultur von Kriegsfreiwilligen in den Jugoslawienkriegen der 1990er Jahre. [Stipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft].

Matthias Distelkamp

Die Transition und ihre Gefahren. Die Haltung des spanischen Militärs zur Demokratie am Beispiel von Andrés Cassinello Pérez. [Konrad-Adenauer-Stiftung].

Konstantin Franz Eckert

Menschenführung in der Wehrmacht. [Hanns-Seidel-Stiftung].

Wolfgang Geist

Der Verteidigungsausschuss des Bundestages, 2005–2017.

Chris Helmecke

Die Waffen-SS im Fronteinsatz. Kriegführung und militärischer Wert der SS-Panzer-Divisionen 1939–1945. [In Kooperation mit dem ZMSBw].

Milena A. Jaksic

Operational Culture and Airpower Employment of the Luftwaffe (1938–1941). [Konrad-Adenauer-Stiftung].

Till Knobloch

Die „gewollte“ Krise. Der Kriegsausbruch in Europa im August 1939. [co-tutelle mit der University of Chapel Hill].

Tim Kucharzewski

Wars and Peace. The Russian Army in Afghanistan, Georgia and Chechnya. [Friedrich-Ebert-Stiftung].

Anette Neder

Krieg und Emotionen. Zur Gefühlskultur deutscher und italienischer Soldaten des Zweiten Weltkrieges. [Studienstiftung des Deutschen Volkes].

Michel Scheidegger

Die deutsche Militärkultur im Mikrokosmos der 35. Infanteriedivision, 1939-1944 (In Kooperation mit der Militärakademie an der ETH Zürich)

Patrick Walz

Völkermord in Übersee – Fallstudien kolonialer Genozide im 19. Jahrhundert. [Friedrich-Naumann-Stiftung].

Jens Wehner

„Technik können Sie von der Taktik nicht trennen“. Technikkultur der deutschen Jagdwaffe, 1935–1945.

Dennis Werberg

„Stahlhelm – Bund der Frontsoldaten“ in der Weimarer Republik. [In Kooperation mit dem ZMSBw].

Nach oben

Abgeschlossene Arbeiten

NameJahrTitel

Michael Rupp

2019

„probably the finest organisation of its kind“ – Öffentliche Diskurse über Nachrichtendienste in Großbritannien 1900–1939“. [Gerda-Henkel-Stiftung].

Julia Katharina Nordmann

2019

Die Trauer- und Gedenkkultur der Bundeswehr von 1955 bis in die Gegenwart

Hans-Peter Kriemann

2018

Wie die Bundeswehr in den Kosovo-Konflikt geriet. Deutschland auf dem Weg zur europäischen Gestaltungsmacht? [In Kooperation mit dem ZMSBw].

Heiko Brendel

2018

„Lieber als Kacake als an Hunger sterben“. Bandenwesen, Bandenbekämpfung und Besatzungspolitik im k.u.k. Militärgeneralgouvernement in Montenegro in ihrem historisch-geographischen Kontext. [Landesgraduiertenförderung Rheinland-Pfalz].

Bastian Matteo Scianna

2017

Myths and Memories: The Italian Operations on the Eastern Front (1941–1943) and Their Contested Legacies during the Cold War. [Konrad-Adenauer-Stiftung].

Hendrik Schmehl

2017

„Den Ehrenschild rein gehalten…“ Die Kurstadt Wiesbaden im Ersten Weltkrieg. [Friedrich-Ebert-Stiftung].

Takuma Melber

2016

Die japanische Besatzungspolitik in Südostasien, 1942–1945 [Rotary Foundation, Evangelisches Studienwerk Villigst, Landesgraduiertenförderung Rheinland-Pfalz] (= Zwischen Kollaboration und Widerstand. Die japanische Besatzung in Malaya und Singapur (1942–1945), Frankfurt 2017).

Jochen Lehnhardt

2015

Die Waffen-SS in der NS-Propaganda. 2015 (= Die Waffen-SS. Geburt einer Legende. Himmlers Krieger in der NS-Propaganda, Paderborn 2017).

Falko Bell

2014

Britische Human Intelligence im Zweiten Weltkrieg, 2014 [Studienstiftung des Deutschen Volkes], Doppelpromotion University of Glasgow / Universität Mainz (= Britische Feindaufklärung im Zweiten Weltkrieg. Stellenwert und Wirkung der „Human Intelligence" in der britischen Kriegführung 1939–1945, Paderborn 2016).

Ulrike Grunewald

2012

Luise von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1800–1831). Eine unangepasste Herzogin im Patriarchalstaat des frühen 19. Jahrhundert, 2012 (= Luise von Sachsen-Coburg-Saalfeld. Lebensräume einer unangepassten Herzogin, Köln u.a. 2013).

Marcus König

2012

Der U-Boot-Krieg und die deutsche Öffentlichkeit im Ersten Weltkrieg, 2012 (= Stuttgart 2014).

Sebastian Groß

2011

Gefangen im Krieg. Frontsoldaten der Wehrmacht und ihre Weltsicht, 2011 [Gerda-Henkel-Stiftung] (= Berlin 2012).

Alexander Hoerkens

2011

Die politisch-ideologische Indoktrination der Wehrmacht – eine empirische Studie, 2011 (= Unter Nazis? Die NS-Ideologie in den abgehörten Gesprächen deutscher Kriegsgefangener in England 1939–1945, Berlin 2014).

Tobias Seidl

2011

Führerpersönlichkeiten. Deutungen und Interpretationen deutscher Wehrmachtgeneräle in britischer Kriegsgefangenschaft, 2011 [Konrad-Adenauer-Stiftung] (= Paderborn u.a. 2012).

Florian Seiller

2011

Rüstungsintegration. Frankreich, die Bundesrepublik und die Europäische Verteidigungsgemeinschaft, 1950-1954, 2011 [Hanns-Seidel-Stiftung] (= Berlin 2015).

Karl-Günter Zelle

2009

„…verfallen mit Haut und Haar“? Hitlers zwiespältige Elite. Goebbels – Göring – Himmler – Speer, 2009 (= Hitlers zweifelnde Elite, Paderborn u.a. 2010).

Marc Philipp

2008

„Hitler ist tot, aber ich lebe noch“. Zeitzeugenerinnerungen an den Nationalsozialismus, 2008 [Gerda-Henkel-Stiftung] (= Berlin 2010).

Franziska Brüning

2007

La France et Heinrich Brüning. Un chancelier allemand dans la perception francaise (in Zusammenarbeit mit der Universität Dijon) [Hanns-Seidel-Stiftung] 2007 (= La France et le Chancelier Brüning. Imaginaire et politique, 1930–1932, Dijon 2010).

Jana Flemming

2007

„Let ém have it – right on the chin.“ Die Haltung der britischen Öffentlichkeit zum RAF-Flächenbombardement 1939–1945, 2007.

Matthias Sprenger

2007

Landsknechte auf dem Weg ins Dritte Reich? Zur Genese des Mythos Freikorps [Hanns-Seidel-Stiftung] 2007 (= Paderborn u.a. 2008).

Alexander Brakel

2006

Baranowicze 1939–1944. Eine ostpolnische Region unter sowjetischer und deutscher Besatzung. [Studienstiftung des Deutschen Volkes] 2006 (= Unter Rotem Stern und Hakenkreuz: Baranowicze 1939 bis 1944, Paderborn u.a. 2009).

Nach oben