uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dr. Philip Rosin

Zur Person


Kontaktdaten

Dr. Philip Rosin

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Geschichte des 19./20. Jahrhunderts

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.Z 15 (Zwischengeschoss)

 

Sprechzeiten
in der vorlesungsfreien Zeit:
Mi., 24.07.2019: 10–12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Im WiSe 2019/20:
Mi.: 15–16:00 Uhr
Zugleich Erasmus-Sprechstunde

Gesonderte Kontaktdaten für ERASMUS+

Bitte senden Sie alle ERASMUS+ betreffenden Anfragen (Incomings sowie Outgoings) an erasmus-geschichteuni-potsdamde!

Zu allen ERASMUS+ betreffenden Fragen siehe auch die Seiten zu ERASMUS+ am HI.

Nach oben

Werdegang

  • Seit 01/2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Geschichte des 19./20. Jahrhunderts am Historischen Institut der Universität Potsdam.
  • 2015–2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaft, Abteilung Geschichte der Neuzeit der Universität Bonn; Projektmitarbeit zur Geschichte der Universität Bonn 1818–2018.
  • 2013/2014: Volontär am Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG); Projektmitarbeit zu Propaganda im Ersten Weltkrieg („Krieg & Propaganda 14/18“).
  • 2014: Publikation der 2011 abgeschlossenen Dissertation „Einfluß durch Neutralität. Die KSZE-Politik der Schweiz (1972–1983)“ in der Reihe „Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte“ des IfZ (Betreuer: Prof. Dominik Geppert).
  • 2010–2013: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn, Abteilung Geschichte der Neuzeit.
  • 2008–2009: Stipendiat der individuellen Graduiertenförderung der Universität Bonn.
  • 2008: Forschungsaufenthalt in der Schweiz (insb. Bundesarchiv Bern; Archiv für Zeitgeschichte Zürich).
  • 2001–2007: Studium der Fächer Mittelalterliche/Neuere Geschichte, Politische Wissenschaft und Osteuropäische Geschichte an der Universität Bonn; Magisterarbeit zur Frankreichpolitik der Großen Koalition 1966–1969 (Betreuer: Prof. Klaus Hildebrand).
  • 2000: Abitur am Kardinal-Frings-Gymnasium Bonn-Beuel.

Nach oben

Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete

  • Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte
  • Geschichte der Schweiz
  • Deutsche und europäische Geschichte zwischen den 1960er und den 1990er Jahren
  • Deutsches Kaiserreich und Internationale Geschichte 1871–1918

Nach oben

Mitgliedschaften

  • Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD); AG Internationale Geschichte
  • Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG)
  • Gesellschaft für- Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte (GUW)

Nach oben