uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

10.04.2019: Der Frieden, der kein Frieden war. Versailles 1919 und die Neuordnung der Welt

Geschichtslecture 2019, mit Prof. Dr. Eckart Conze, Marburg
18:00 Uhr: Vortrag
19:00 Uhr: Diskussion
Universität Potsdam
Campus am Neuen Palais, Haus 11, Raum 0.09

Anmeldungen:
Bitte per Telefon oder Email
+49331/748876-0
kas-brandenburgkasde

Mit dem Waffenstillstand von Compiègne am 11. November 1918 und der Unterzeichnung des Friedensvertrages am 29. Juni 1919 im Schloss von Versailles endete vor 100 Jahren der erste Weltkrieg. Der amerikanische Historiker George F. Kennan hat ihn als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet. Der Marburger Historiker Eckart Conze spricht in seinem jüngst erschienenen Buch mit Blick auf diesen Frieden und die damalige Neuordnung der Welt von einer „großen Illusion“.

  • Warum wurde dieser Krieg zu einer Urkatastrophe und der Friede zu einer großen Illusion?
  • Inwiefern prägt dieser Krieg und Frieden bis heute unsere Welt?
  • Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

Nach oben