uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

29.03.2017: Kader für die Firma – Personalentwicklung und Lebenswelt der Stasi

Mittwoch, 29. März 2017, 19 Uhr
Landesvertretung Sachsen-Anhalt
Luisenstr. 18, Berlin-Mitte

Die Stasi war keine rote Gestapo. Anders als die westdeutschen „Dienste“ rekrutierte sie neues Personal. Das führte zu vielen Problemen. Dann setzte ein ungeheures Wachstum ein. Die Staatssicherheit wurde im Verhältnis zur Bevölkerung die größte Geheimpolizei der Welt. Dabei entwickelte sich eine eigene Lebenswelt.

Vortrag:

  • Dr. Jens Gieseke, Historiker, Abteilungsleiter beim Zentrum für Zeitgeschichtliche Forschung, Potsdam

Diskussion:

  • Dr. Jens Gieseke
  • Ruth Hoffmann, Journalistin, Hamburg (Autorin des Buches „Stasi-Kinder“)
  • Dr. Uwe Krähnke, Historiker, Universität Leipzig

Moderation:

  • Dr. Falco Werkentin, Soziologe, Berlin

In Kooperation mit der Robert-Havemann-Gesellschaft

Nach oben