uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

15.05.2017: Checkpoint bpb: „Konturen einer neuen Weltordnung – Deutschlands internationale Verantwortung in Europa und der Welt“

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Sie herzlich zu einer EXTRA Veranstaltung der Reihe Checkpoint bpb – die Montagsgespräche unter dem Titel „Konturen einer neuen Weltordnung – Deutschlands internationale Verantwortung in Europa und der Welt“ am 15. Mai 2017 um 19 Uhr in das Russische Haus in Berlin ein.

In Zusammenarbeit mit dem Center for International Security and Governance der Universität Bonn und dem Botschafter a. D. Prof. James D. Bindenagel widmet sich die bpb bei „Checkpoint bpb EXTRA“ einer Welt, deren Sicherheitsarchitektur sich im Umbruch befindet. Bei der Veranstaltung wird neben den Implikationen aus aktuellen, global wirkenden Krisen auch die historische Rolle Deutschlands als Zivilmacht analysiert. Dies soll ermöglichen die sicherheitspolitischen Maßnahmen, die Deutschland zukünftig ergreifen muss, präziser einzuschätzen.

Nach der Begrüßung durch S.E. Wladimir Grinin (Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland) und Thomas Krüger (Präsident der bpb) sowie einem Impulsreferat von Prof. Sönke Neitzel (Universität Potsdam) diskutieren Dr. Vladislav Belov (Direktor des Zentrums für Deutschlandforschungen), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Almut Möller (European Council on Foreign Relations), Dr. Daniela Schwarzer (DGAP, angefragt) und Dr. Steven Sokol (Präsident des American Council on Germany). Moderation: Dr. Cornelius Adebahr (Stiftung Neue Verantwortung).

Nach oben