Ein „Brandenburger Weg“? Die Umgestaltung der Potsdamer Hochschullandschaft


2. Februar 2021

Ein Vortrag von Lara Büchel, Dorothea Horas und Axel Wolfgang Kahl (Universität Potsdam)

Der Umbau der ostdeutschen Hochschullandschaft nach dem Vorbild der alten Bundesländer vollzog sich nach dem politischen Umbruch 1989/90 im Spannungsfeld innerer Reformbestrebungen und äußerer Eingriffe. Dies war stark abhängig vom jeweiligen Bundesland, dem Hochschultypus und der Fachrichtung. Vor dem Hintergrund der konfliktträchtigen Gründungsgeschichte der Potsdamer Universität diskutiert der Vortrag die Zuschreibung eines besonderen »Brandenburger Wegs« kritisch.

Anmeldung:  besucherservice@gesellschaft-kultur-geschichte.de
Eintritt: Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Zusätzliches Angebot

Unsere Kuratorinnen bieten vor der Veranstaltung von 17.15 bis 17.45 Uhr eine Führung zur Sonderausstellung an.
Das Angebot ist im Eintrittspreis zur Ausstellung inbegriffen.

Anmeldung zur Veranstaltung

Eine Anmeldung zur Ringvorlesung sowie zur Führung unter besucherservicegesellschaft-kultur-geschichtede wird empfohlen.

Nach oben