Die Veranstaltungen finden jeweils  von 18.15 – 19.45 Uhr im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam statt.

Veranstaltungsort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) Konferenzraum Am Neuen Markt 9 14467 Potsdam

  • Wichtige Information: Aufgrrund der aktuellen Lage finden alle Veranstaltungen vorerst online statt! Die jeweiligen Einwahldaten für Zoom werden rechtzeitig veröffentlicht.
  • Eine Anmeldung ist empfehlenswert, da im Konferenzraum nur 18 Plätze zur Verfügung stehen.  Email:  besucherservice@gesellschaft-kultur-geschichte.de
  • Alle Veranstaltungen können über Zoom verfolgt werden. 

27.10.2020

 

Kurt Winkler (Direktor Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte): Begrüßung

Jens Gieseke (Universität Potsdam/ZZF):

Brandenburger Wege in die Demokratie. Politische Kultur in Ostdeutschland 1980 bis 1990

10.11.2020

 

Christopher Banditt (ZZF):

Ostdeutsche Ungleichheiten vor und nach der „Wende“

17.11.2020

 

Podiumsdiskussion: 30 Jahre Brandenburg , BEGINN 19 Uhr

Mit Susanne Krause-Hinrichs (Geschäftsführerin F.C. Flick Stiftung), Matthias Platzeck (Ministerpräsident Brandenburg 2002-2013) und Manja Präkels (Autorin)

24.11.2020

Christoph Schulze (Moses Mendelssohn Zentrum/Universität Potsdam):

Rechtsrock – Kultur und Politik des Rechtsradikalismus im Land Brandenburg

01.12.2020

Anja Tack (ZZF):

Erinnerungsort BOGENSEE. Wie umgehen mit ehemaliger Goebbels-Villa und FDJ-Jugendhochschule?

08.12.2020

Marcus Böick (Ruhr-Universität Bochum):

Die Treuhand in Brandenburg

12.01.2021

Sönke Neitzel (Universität Potsdam):

Der militärische Umbruch in Brandenburg, 1990 bis 1994

19.01.2021

Ines Langelüddecke:

Alter Adel - neues Land? Die Erben der Gutsbesitzer und ihre umstrittene Rückkehr ins postsozialistische Brandenburg.

 

26.01.2021

Peter Ulrich Weiß(Humboldt-Universität zu Berlin/ZZF):

Transformation als TV-Ereignis. Der Übergang von der Diktatur zur Demokratie im ostdeutschen Fernsehen.

02.02.2021

Lara Büchel/Dorothea Horas/Axel Wolfgang Kahl (Universität Potsdam):

Ein „Brandenburger Weg“? Die Umgestaltung der Potsdamer Hochschullandschaft

Abschluss/Kommentar: Dominik Geppert oder Frank Bösch

 

Nach oben