Dr. Christian Barthel


Dr. Christian Barthel

Lehrbeauftragter an der Professur Geschichte des Altertums

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.16

 

Sprechzeiten
Nach Vereinbarung

Werdegang

  • 2020- Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam
  • 2019 Brückenstipendiat der Universität Potsdam
  • 2017-2019 Lehrbeauftragter an der Goethe Universität Frankfurt a. M.
  • 2017-2018 Postdoc-Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung
  • 2016-2017 Wülfing-Reisestipendiat des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI)
  • 2016- Assoziiertes Mitglied im Leibniz-Projekt „Polyphonie des spätantiken Christentums“. Leitung: Prof. Dr. Hartmut Leppin, Goethe Universität Frankfurt a. M.
  • 2016-2017 Honors-Fellowship der Dahlem Research School (DRS)
  • 2015 Promotion zum Dr. phil. in Alter Geschichte, Freie Universität Berlin
  • 2014 Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin
  • 2012-2015 Promotionsstipendiat der Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS) im Promotionsstudiengang Ancient Languages and Texts (ALT) und Mitglied der Topoi-Forschergruppe B-1: Wege - Wasser - Wissen.
  • 2011 M.A. in Geschichte und Klassischer Archäologie an der Freien Universität Berlin

Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete

  • Kulturgeschichte des Mittelmeerraums
  • Historiographie und Chronistik
  • Frühchristliches Mönchtum
  • Antike und mittelalterliche Archäologie
  • Spätantikes Militärwesen
  • Römische Rechts- und Verwaltungsgeschichte

Stipendien und Auszeichnungen

  • 2019 Brückenstipendium der Universität Potsdam für das Forschungsprojekt „Vergangenheitsvorstellungen in der Chronik des Johannes von Nikiu
  • 2017-18 Postdoc-Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung für das Forschungsprojekt „Die Prophezeiung des Karour. Zukunftserwartungen, Krise und Autoritätsvorstellungen im pachomianischen Mönchtum
  • 2016-2017 Wülfing-Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI), verliehen für die Dissertation
  • 2016-2017 Honors-Fellowship der Dahlem Research School (DRS) für das Forschungsprojekt „The Origins of Ancient Monasticism. A Sociohistorical and Linguistic Perspective
  • 2012-2015 Promotionsstipendium der Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS)

Publikationen

Herausgeberschaft:

Aufsätze:

  • Introduction, in: Barthel/Chalmers (hrsg.), Theorizing Late Antique Disaster in Past and Present: Individual and Rhetorical Responses, SLA: Special Issue 2021.
  • Coping with Crisis in Pachomian Monasticism: The Prophecy of C(h)arour, in: Barthel/Chalmers (hrsg.), Theorizing Late Antique Disaster in Past and Present: Individual and Rhetorical Responses, SLA: Special Issue 2021.
  • In Militia Dei? A Sociohistorical Perspective on the Pachomian Koinonia, Zeitschrift für Antikes Christentum/Journal of Ancient Christianity 25.3, 2021
  • Die Prophezeiung des Karour (Charour). Krise, Kommunikation und Kohäsionsstrategien im pachomianischen Mönchtum, Le Muséon. Revue d'Études Orientales 134 (1-2), 2021, S. 35-77.
  • Monastic Authority on Trial: The Synod of Latopolis, in: W. Brandes, A. Hasse-Ungeheuer, H. Leppin, (hrsg.), Konzilien und kanonisches Recht in Spätantike und frühem Mittelalter (Edition und Bearbeitung byzantinischer Rechtsquellen), Berlin/Boston 2020, S. 25-39.
  • 2019: The Conversion of Pachomius Revisited, Scrinium. Journal of Patrology and Critical Hagiography, Vol. 15, 30-43.
  • 2017: Apollonia-Sozousa in Late Antiquity. Some remarks on the caput provinciae of Libya Superior, Journal of Libyan Studies, Vol. 48, 1-10.
  • 2014: Eine Origo Gentis Blemmyorum in den Dionysiaka des Nonnos von Panopolis, Tyche 29, 1-16.

Rezensionen:

  • Jonas Borsch/Olivier Gengler/Mischa Meier (hrsg.), Die Weltchronik des Johannes Malalas im Kontext spätantiker Memorialkultur, Malalas-Studien 3, Stuttgart 2019 in: Anabases. Traditions et Réceptions de l`Antiquité, Vol. 34, 2021.
  • 2019: Hasitzka, Monika R. M. (hrsg.). Koptische dokumentarische Texte aus der Papyrussammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. Corpus Papyrorum Raineri, XXXIV. Berlin; Boston: De Gruyter, 2018, Bryn Mawr Classical Review 2019.08.55.
  • 2016: Klaus Rosen: Attila. Der Schrecken der Welt. Eine Biographie, München: C.H.Beck 2016, in: sehepunkte 16 (2016), Nr. 9

Kleinerer Beitrag:

  • 2012: Diocletian in Egypt- at Empire’s Edge, Ancient Warfare VI.5, 34- 38.