uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Baumdiagramm aus der Potsdamer Baumbank

In Potsdam erfolgt die syntaktische Annotation der in Bochum und Halle transkribierten Texte. Zunächst wird der zu bearbeitende Text manuell in Sätze zerlegt, da durch Satzzeichen Satzgrenzen nur sehr unzuverlässig markiert werden. Für die Auszeichnung der Texte wird im Anschluss das Annotationswerkzeug "Annotate" verwendet, das die Auszeichnung von Wortarten, Phrasenstrukturen und syntaktischen Funktionen erlaubt. Es bietet die Möglichkeit, Abhängigkeitsverhältnisse zwischen Konstituenten auch durch sich kreuzende Äste im Baumdiagramm darzustellen. Auf diese Weise kann dem häufigen Auftreten von diskontinuierlichen Konstituenten im Frühneuhochdeutschen Rechnung getragen werden. Die Auszeichnung des Textes durch Phrasenstrukturen und syntaktische Funktionen erfolgt manuell. Jeder Textabschnitt wird von zwei Annotatoren im double keying-Verfahren durchgeführt, weil nur durch einen regelmäßigen Abgleich der Annotationsergebnisse und der daraus resultierenden Diskussion der auftretenden Probleme die Konsistenz der syntaktischen Annotation zu gewährleisten ist.