Frau Dr. Ksenia Hintze

Akademische Mitarbeiterin

Frau Dr. Ksenia Hintze

Zur Person

 

09.97 - 07.99 Medizinstudium am Moskauer medizinischen College N2

09.99 - 06.03 Lehramtsstudium der Pädagogischen Valeologie und Psychologie Technologische Universität Moskau (Humanwissenschaftliche Fakultät)

09.03 - 06.04 Lehramtsstudium der pädagogischen Valeologie („Gesundheitspädagogik“) und pädagogischen Psychologie an der Staatlichen Pädagogischen Universität Moskau (Abschluss Diplom mit Auszeichnung)

10.04 – 04.12 Promotionsstudium an der Humanwissenschaftlichen Fakultät Universität Potsdam

04.08 – 12.11 Promotionsstipendium „Potsdamer Fachdidaktische Studien“ vom  Zentrum für Lehrerbildung der Universität Potsdam

10.04- 04.12 wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Potsdam Humanwissenschaftliche Fakultät/ Sachunterricht

Seit 04.12 akademische Mitarbeiterin Universität Potsdam Humanwissenschaftliche Fakultät/ Sachunterricht

 

Forschungsinteresse

 

Gesundheitsbildung, Prävention, Gesundheitsverhalten, Gesundheitsbildung in der Grundschule

 

Mitgliedschaften

 

Mitglied bei: „Verbraucherkompetenzschulen in Brandenburg-Meilensteine zur Entwicklung von

Verbraucherkompetenzen unserer Kinder und Jugendlichen“ gemeinsam mit dem Ministerium

für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Ministerium für Umwelt, Gesundheit

und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg und Landesinstitut für Schulen und Medien

(LISUM)

Mitglied bei der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU)

 

Publikationen

  • K. Hintze (2013): Entwicklung und Ausbildung des Gesundheitsbegriffs im - Grundschulalter. Berlin, Lehmanns-Media. (ICHS, Band 46.)
  • Giest, H. & Hintze, K. (2007): Für einen aktiven Gesundheitsbegriff. Grundschulunterricht, 6, 10-18.
  • Hintze, K. & Giest, H. (2007): Valeologie. Grundschulunterricht, 6, 42-45.
  • Giest, H. & Hintze, K. (2011): Verbrauchen statt speichern! Energie als Thema der Gesundheitsbildung und seine Umsetzung im Sachunterricht. Grundschulunterricht, 4, 12-19.
  • Hintze, K. (2013): Wasser als Nahrungsmittel und wichtiger Gesundheitsfaktor, Grundschulunterricht, 4, S. 25-27
  • Giest, H. & Hintze, K. (2014): Die Lehrstrategie des Aufsteigens vom Abstrakten zum Konkreten im Sachunterricht. Untersucht am Beispiel der Aneignung eines salutogenen Gesundheitsbegriffs. Zeitschrift für Grundschulforschung, 2. Bad Heilbrunn: Klinkhardt
  • Hintze K., Giest H. (2014): Promotion of scientific concept formation and acquisition in classroom — shown at the example of health concept. Kul'turno-istoricheskaya psikhologiya = Cultural-Historical Psychology, 2014. Vol. 10, no. 4, pp. 110–120. (In Russ., аbstr. in Engl.).
  • Egbert, B. & Hintze, K. (2014): Aufgaben zur Förderung technischen Konstruierens - Ein Beitrag zur technischen Grundbildung im Sachunterricht, Grundschulunterricht, 4, S. 32- 35
  • Hintze, K. & Giest, H. (2015): Kleiner Piks mit großer Wirkung. Das Thema „Impfen im mehrperspektivischen Sachunterricht“, Grundschulunterricht, 4, S. 22-25
  • Klunter, M. & Hintze, K. (2015): Mehrperspektivisch unterrichten- Beispiel „Geld“. Fächerübergreifender Mathematik- und Sachunterricht, Grundschulunterricht, 4, S.14- 16.
  • Egbert, B. & Hintze, K. (2015): Thema „Mobilität“ im vielperspektivischen Sachunterricht, Grundschulunterricht, 4, S.18-21
  • Hintze, K. (2016): Was ist Gesundheit? Ein Unterrichtsvorschlag zur Entwicklung eines salutogenetischen Gesundheitsbegriffs, Grundschulunterricht, 2, S. 13-16
  • Hintze, K.(2016): Neue Medien im Sachunterricht. Kentron 29, ZfLB Universität Potsdam S. 19-21
  • Giest, H. & Hintze, K. (2009): Gesunde Ernährung und Sport. Grundschulunterricht, 4, 20- 22
  • Hintze, K. (2013): Mein Trinktagebuch- Flüssigkeitsmenge; Mein Trinktagebuch- Zuckergehalt; Gesunder Kinderpunsch-selbst zubereiten im Grundschulunterricht, 4, S. 28-29
  • Klunter, M.& Hintze, K. (2015): Geld aus Thema im Mathematik und Sachunterricht, Grundschulunterricht, 4, S. 17
  • Giest, H. & Hintze, K. (2009a): Zur Entwicklung des Gesundheitsbegriffs im Grundschulalter. In: Roland Lauterbach, Hartmut Giest & Brunhilde Marquardt-Mau (Hrsg.) (2009): Lernen und kindliche Entwicklung, 245-252. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. (Probleme und Perspektiven des Sachunterrichts, Band 19)
  • Giest, H. & Hintze, K. (2009b): Zur Entwicklung des Gesundheitsbegriffes bei Kindern - eine vergleichende Studie Deutschland/ Russland. In: Röhner, Ch.; Henrichwark, Cl. & Hopf, m. (Hrsg.), Europäisierung der Bildung. Wiesbaden, S. 70-74. Verlag für Sozialwissenschaften. (Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 13)
  • Giest, H. & Hintze, K. (2009): Gesundheitserziehung im Sachunterricht. Für einen aktiven Gesundheitsbegriff. In: H. Giest, Zur Didaktik des Sachunterrichts. Universitätsverlag Potsdam, S. 202-211
  • Giest, H. & Hintze, K. (2011): Gesundheit auf den richtigen Gesundheitsbegriff gebracht. MNU PRIMAR, 3/1, S. 31–36.
  • Hintze, K. & Giest, H. (2015): Aufsteigen vom Abstrakten zum Konkreten – ein Lehr- Lernansatz für alle Kinder, in: Liebers, K.; Landwehr, B.; Marquardt, A. &Schlotter, K. (Hrsg.): Lernprozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der Grundschule - Ergebnisse der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Bd. 1, Springer VS Verlag, Wiesbaden
  •   Hintze, K. & Giest, H. (2017): Gesundes Trinken-unsichtbarer Zucker, erscheint in Giest, H. et. al. (Hrsg.): Die naturwissenschaftliche Perspektive konkret. Begleitband 1 zum Perspektivrahmen Sachunterricht, Bad Heilbrunn: Klinkhard
  • Giest, H. & Hintze, K. (2017): Schulessen als Ansatzpunkt für Ernährungsbildung in der Grundschule, erscheint in Wittkowske, S. et. al. (Hrsg.): "SchulESSEN - ein starkes Stück Gesundheit", Bad Heilbrunn: Klinkhart
  • Klunter, M. &Hintze,K.(2018): Das Thema „Der Hund“ als fächerübergreifender Inhalt. Sachunterricht und Mathematik sinnstiftend verbinden. Grundschulunterricht Mathematik, S. 16-19

 

Vorträge:

  • Tagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU) „Lernen und kindliche

Entwicklung-Elementarbildung und Sachunterricht“ Universität Bremen März 2008

  • Tagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) „Europäisierung

der Bildung“ Universität Wuppertal, September 2008

  • Workshop „Tätigkeitstheorie und kulturhistorische Schule“ Juli 2009 Osnabrück
  • Tagung des Centrums für Bildung und Unterrichtsforschung (CeBU) „Bildung und

individuelle Förderung in Kindertageseinrichtungen und Schulen“ Universität

Hildesheim, Februar 2010

  • Tagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) „Bildung ohne

Brüche“ Pädagogische Hochschule Weingarten, September 2010

  • Internationale „ISCAR“ Konferenz, Universität Sapienza Rom, September 2011
  • Tagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

„Lernprozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der

Grundschule“ Universität Leipzig, September 2014

  • Tagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts(GDSU) „Vielperspektivität im

Sachunterricht“, Universität Erfurt, März 2016

  • Tagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts(GDSU) „Forschendes Lernen im Sachunterricht – Bedingungen, Konzepte und Wirkungen“, Technische Universität Dresden, März 2018

Frau Dr. Ksenia Hintze

Akademische Mitarbeiterin