uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Bachelor- und Masterarbeiten

Mit einer Bachelor- bzw. Masterarbeit zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, innerhalb begrenzter Zeit ein mathematikdidaktisches Problem selbstständig zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen. Umfassende Informationen erhalten Sie auf den zentralen Webseiten der Universität Potsdam zum Thema Fragen & Antworten zur Abschlussarbeit und hier.

Allegemeine Hinweise

Bachelorarbeiten

Auszug aus der Prüfungsordnung: Die Arbeit soll zeigen, dass die Kandidatin bzw. der Kandidat in der Lage ist, innerhalb begrenzter Zeit ein Problem aus einem Fach oder Studienbereich ihres bzw. seines Studiengangs mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen. Die Bachelorarbeit hat einen Umfang von 9 Leistungspunkten. Thema, Aufgabenstellung und Umfang der Arbeit sind entsprechend zu begrenzen.

Das heißt hier: Es wird ein Problem dargestellt, Vorhandenes analysiert, kategorisiert und beurteilt. Ein Problem muss nicht immer ein Ergebnis haben und es ist nicht unbedingt notwendig, selbst etwas Neues zu produzieren.

Formale Vorgaben 2013-er Studienordnung: Die Bearbeitungszeit beträgt 18 Wochen. Die Arbeit soll in der Regel 25 Seiten DIN A4 nicht überschreiten. Am Schluss der Arbeit hat die Kandidatin bzw. der Kandidat zu versichern, dass sie bzw. er die Arbeit selbstständig verfasst und keine anderen Quellen und Hilfsmittel als die angegebenen benutzt hat.

Masterarbeiten

Auszug aus der Prüfungsordnung: Die Arbeit soll zeigen, dass die Kandidatin bzw. der Kandidat im Masterstudium erweiterte und vertiefte Fachkompetenzen erworben hat, Theorie und Empirie zu verbinden vermag und fähig ist, eine stärker forschungs- oder anwendungsorientierte Problemstellung auf fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und/oder bildungswissenschaftlicher Grundlage mit fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und/oder bildungswissenschaftlichen Methoden innerhalb einer vorgegebenen Frist zu bearbeiten und die Ergebnisse in formal, sprachlich und sachlich überzeugender Weise darzustellen.

Das heißt hier: Etwas Vorhandenes wird als Grundlage genutzt und darauf aufbauend vertieft forschungstheoretisch oder anwendungsorientiert weitergearbeitet. Letztlich ist eine Masterarbeit eine Bachelorarbeit zuzüglich Empirie und die erweiterte/vertiefte Fachkenntnis muss sichtbar werden.

Formale Vorgaben 2013-er Studienordnung: Die Bearbeitungszeit beträgt vier Monate. Der Umfang der Arbeit soll in der Regel 50 Seiten DIN A 4 nicht überschreiten. Am Schluss der Arbeit hat die Kandidatin bzw. der Kandidat zu versichern, dass sie bzw. er die Arbeit selbstständig verfasst und keine anderen Quellen und Hilfsmittel als die angegebenen benutzt hat. Die Disputation findet nur statt, wenn die Arbeit gemäß Absatz 10 mit der Endnote „ausreichend“ (4,0) oder besser benotet worden ist. Die Disputation wird von einer Prüfungskommission bewertet. Die Prüfungskommission besteht aus den Prüfern und einem Beisitzer. Die Disputation umfasst einen 20minütigen mündlichen Vortrag und ein 30minütiges Prüfungsgespräch. Die Bewertung der Disputation geht zu 25 Prozent in die Bewertung der Gesamtleistung der Masterarbeit ein.

Bitte bringen Sie zur Disputation das Formular "Benotung der Disputation / des Abschlusskolloquiums" ausgedruckt mit.

Bitte beachten Sie folgende Punkte

  • Finden Sie ein Thema, das Sie interessiert und an dem Sie einen längeren Zeitraum arbeiten möchten.
  • Fragen Sie die BetreurInnen Ihrer Wahl, ob sie die Betreuung ihrer Bachelorarbeit übernehmen können. Legen Sie mit der betreuenden Person den genauen Titel des Themas fest und lassen Sie sich inhaltlich beraten. Ergreifen Sie selbst die Initiative. Es ist Ihr Forschungsprojekt.
  • Füllen Sie das Formular Themenvergabe für die Bachelor/Masterarbeit aus und lassen es von Ihrer Erst- und ZweitgutachterIn sowie dem Prüfungsauschussvorsitzenden unterschreiben. Geben Sie dieses Formular innerhalb einer Woche beim Prüfungsamt ab.
  • Nach Fertigstellung Ihrer Arbeit reichen Sie sie beim Prüfungsamt in dreifacher Ausführung in fester Bindung sowie in einfacher Ausführung in digitaler Form ein.
  • Beachten Sie, dass zwischen der Anmeldung der Bachelorarbeit, die mit dem Einreichen des Formulars zur Themenvergabe erfolgt und der Abgabe der Bachelorarbeit mindestens sechs Wochen liegen müssen. Eine Abgabe noch am selben Tag der Anmeldung ist nicht möglich.

Weitere Hinweise zum Verfassen der Bachelor- und Masterarbeiten finden Sie hier.

Hinweise zur Manuskriptgestaltung (APA-Zitierregeln für wissenschaftliche Arbeiten) nach den Richtlinien der DGPs finden Sie hier.

Aktuelle BA-/MA-Ausschreibungen

Wissenschaftliche Untersuchungen an Schulen im Land Brandenburg

Wissenschaftliche Untersuchungen an Brandenburger Schulen in öffentlicher Trägerschaft sind dem Bildungsministerium laut Brandenburgischem Schulgesetz § 66 zur Genehmigung vorzulegen. Eine Anhörung der Schulkonferenz muss erfolgen. Über die Teilnahme von Schulen in freier Trägerschaft entscheidet die jeweilige Schulleitung über eine Teilnahme. Für online-Verfahren gilt das gleiche Genehmigungsverfahren wie für Befragungen oder Testung in Papierform. Auch für Untersuchungen oder Erhebungen im Rahmen von wissenschaftlichen Haus- und Prüfungsarbeiten von Studierenden sowie von Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern sind alle Antragsunterlagen vor Beginn der Untersuchung einzureichen. Hier entfällt lediglich die Anhörung der Schulkonferenz entsprechend § 91 des Brandenburgischen Schulgesetzes. Untersuchungen, die durch die Universität Potsdam im Rahmen der Ausbildung zukünftiger Lehrkräfte erfolgt, unterliegen nicht der Genehmigungspflicht sondern den datenschutzrechtlichen Regelungen der Universität Potsdam. Ausnahme: befragungen und/oder Bild- und Tonaufnahmen von Schülern, anderen Lehrkräften sowie pädagogischen Personal müssen ebenfalls vom Bildungsministerium genehmigt werden.

Muss ich für mein BA/MA-Vorhaben einen MBJS-Antrag stellen?

Hier finden Sie die Formulare der Antragsunterlagen. Für weitere Fragen wenden Sie sich an Frau Haft vom MBJS.