Wahlen

Für die Wahrnehmung der Aufgaben nach § 7 und § 68 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (kurz: BbgHG) werden in sechs Fakultäten, in der Verwaltung, in den zentralen Einrichtungen und in der Bibliothek dezentrale Gleichstellungsbeauftragte für die Dauer von zwei Jahren gewählt. An der neu gegründeten Fakultät für Gesundheitswissenschaften übernimmt die zentrale Gleichstellungsbeauftragte kommissarisch die dezentrale Gleichstellungsarbeit. Die laufende Amtsperiode endet am 30.09.2022.

Ergänzungswahl im WiSe 2021/2022: Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte und ihre Stellvertreterinnen gewählt

Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit gratuliert Gülay Teke (Humanwissenschaftliche Fakultät) und Maria Debre (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät) zu Ihrer Wahl als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte sowie allen gewählten Stellvertreterinnen.

Zum Wahlergebnis