Wozu einen Fachschaftsrat?

 

Die 'Ein-Satz-Antwort':

Einen Fachschaftsrat braucht man deshalb, damit die Interessen der Studierenden gegenüber dem Institut, der Fakultät und der Universitätsleitung gebührend vertreten werden.

Die 'Mehr-Satz-Antwort':

Zu den Aufgaben eines Fachschaftsrates gehören, neben der primäre Wahrnehmung der Intressen einer Fachschaft*1, die:

  1. Erreichbarkeit per E-Mail und Sprechzeiten,
  2. die Stellungnahme zu hochschul- und wissenschaftspolitischen Fragen,
  3. die Förderung des gesellschaftlichen Miteinanders,
  4. die Berücksichtigung der beruflichen und kulturellen Belange der Mitglieder,
  5. die Pflege internationaler Beziehungen.

Die einzelnen Aufgaben wechseln je nach Hochschulgesetz und Satzung der Studierendenschaft in den jeweiligen Bundesländern.

Grundsätzlich ist die Arbeit jedoch ehrenamtlich. Der FSR wird regelmäßig von den Studierenden gewählt.

Zu unseren speziellen, regelmäßigen Aktivitäten, gehört:

  • Ersti-Betreuung (Bibliotheks- und Campusführung, Ersti-Frühstück & Ersti-Fahrt)
  • Beratung rund um das Studium
  • Organisation von Exkursionen, Projekten, Fachschaftsparty und Sportveranstaltungen
  • Gremienarbeit

 

*1 Fachschaft= alle Studierenden einer Fachrichtung