Einen Datenmanagementplan interaktiv mit RDMO erstellen

Immer mehr Forschungsförderer fordern einen Datenmanagementplan (DMP). Aber der Nutzen eines solchen Plans endet nicht mit der Antragsstellung, vielmehr ist er elementar für ein Datenmanagement, das die Auffindbarkeit, Zugänglichkeit, Interoperabilität und Wiederverwendbarkeit von Forschungsdaten sicherstellt. Aber wie lässt sich ein Datenmanagementplan mit überschaubarem Aufwand erstellen?

Dabei hilft die webbasierte Software Research Data Management Organiser (RDMO): Das Tool ermöglicht es Forschenden, nicht nur einen Datenmanagementplan auszuarbeiten, sondern auch ihr ganzes Forschungsprojekt zu managen.

In einem kurzen Vortrag erläutert Dr. Kerstin Wedlich-Zachodin vom KIT zunächst Datenmangementpläne und deren Bedeutung im Forschungskontext. Anhand eines Forschungsprojekts wird ein DMP im RDMO "live" erstellt und dabei die Nutzung des Tools erklärt. Die Teilnehmenden können währenddessen die Software selbst ausprobieren und ihren eigenen DMP erzeugen.

Gehalten von

Dr. Kerstin Wedlich-Zachodin, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Veranstaltungsart

Vortrag/Vortragsveranstaltung

Universitäts-/ Fachbereich

Weitere Einrichtungen

Termin

Beginn
01.12.2021, 10:00 Uhr
Ende
01.12.2021, 11:00 Uhr

Veranstalter

forschungsdaten.info

Ort

Online-Veranstaltung


Lageplan

Kontakt

Max Kroehling
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam

Telefon (+49) 331 977 3571