campusSOURCE Award 2022

Mit dem campusSOURCE Award 2022 sollen Personen oder Teams ausgezeichnet werden, die wesentliche Beiträge für die Unterstützung von wissenschaftlich Arbeitenden, die Forschungssoftware entwickeln, leisten und so neue und innovative Forschungssoftware ermöglichen.

Forschungsfragen mit Hilfe selbst programmierter Software zu untersuchen, gehört inzwischen zum Standard wissenschaftlichen Arbeitens. Forschungssoftware wird dabei von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Ausbildungen entwickelt. Wissenschaftler:innen, Studierende, und professionelle Softwareentwickler:innen in unterschiedlichen Positionen tragen in großer Diversität dazu bei. Oft wird Forschungssoftware aber noch als Nebenprodukt behandelt. Der campusSOURCE Award 20221 soll dies ändern und Wissenschaftler:innen, die als Beitrag zu ihrer Forschung auch Software entwickeln, stärker in den Fokus rücken. Wenn im Folgenden von Forschungssoftware oder wissenschaftlicher Software die Rede ist, sind immer Softwarelösungen gemeint, die zur wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung dienen und nicht von hauptberuflichen Programmierer:innen entwickelt werden. Die Begriffe umfassen die Eigenentwicklung von Forschungssoftware zur Simulation, Generierung, Verarbeitung, Analyse oder Visualisierung von Forschungsdaten sowie zur Steuerung von Forschungsgeräten und Experimenten.

Mit dem campusSOURCE Award 2022 sollen Personen oder Teams ausgezeichnet werden, die wesentliche Beiträge für die Unterstützung von wissenschaftlich Arbeitenden, die Forschungssoftware entwickeln, leisten und so neue und innovative Forschungssoftware ermöglichen, indem sie zum Beispiel helfen,

  • wissenschaftliche Software als Produkt von Forschung besser sichtbar zu machen,
  • die Qualität von Forschungssoftware zu steigern,
  • nachhaltige Entwicklung und Betrieb von Forschungssoftware zu ermöglichen,
  • Kollaborationen von nicht-hauptberuflichen Software-Entwickler:innen untereinander zu unterstützen,
  • Kollaborationen mit hauptberuflichen Software-Entwickler:innen zu ermöglichen,
  • Forschungssoftware zur offenen Nachnutzung bereit zu stellen.

Weitere Bedingungen

  • Der Preis soll den Fokus auf die Personen in der Wissenschaft richten, die sich nicht ausschließlich hauptberuflich mit der Entwicklung von Forschungssoftware befassen.
  • Die Ausschreibung für den Preis richtet sich nicht an einzelne wissenschaftliche Softwareprojekte, sondern an Projekte, die die Entwicklung von offener Forschungssoftware und entsprechender Rahmenbedingungen ermöglichen, fördern und verbessern.
  • Falls ein eingereichtes Projekt Software umfasst, muss diese zwingend der campusSOURCE Mission entsprechend mit einer Open Source Lizenz versehen sein.

Der campusSOURCE Award 2022 wird unterstützt von campusSOURCE, dem Helmholtz Open Science Office und der Gesellschaft für Forschungssoftware de-RSE e.V.

Preisgeld

Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 17.000 € zur Verfügung, die folgendermaßen vergeben werden:

  1. Preis: 10.000 €
  2. Preis: 5.000 €
  3. Preis: 2.000 €

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht

Kontakt

Online-Redaktion

Team FDM