Motorik

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Grob-, Fein- und Graphomotorik? Oder anders gefragt: Wenn ein Kind nicht schreiben kann, ist es dann vielleicht manchmal sinnvoller, es zum Spielen nach draußen zu schicken, als Schlaufen malen zu üben?

Uns interessiert, welchen Einfluss motorische Fähigkeiten - z.B. Stabilität im Sitzen und Stifthaltung, aber auch allgemeinere motorische Fertigkeiten wie z.B. gleichmäßiges Gehen oder zielgenaues Werfen und Fangen - auf den Schriftspracherwerb und genauer das Schreiben mit der Hand haben und wie groß die Unterschiede zwischen den Kindern hierbei sind. Welche Voraussetzungen benötigen Kinder, um das Handschreiben optimal zu erlernen und wie hängt das Handschreiben mit höheren kognitiven Verarbeitungsstufen (z.B. Segmentierung und Gedächtnis) zusammen?