Laufende Promotionsprojekte

Im Rahmen von Promotionsprojekten wird an der Professur Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Medienpädagogik derzeit zu folgenden Themen geforscht:

Drecoll, Frank

Arbeitstitel

Lernen in der Grundbildung. Lernbegründungen und Lernprozesse geringqualifizierter Beschäftigter in betrieblichen Grundbildungskursen

Erläuterung

Die Promotion ist in ein von 2012 bis 2015 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Verbundprojekt in Hamburg eingebettet, in dessen Rahmen sechs 32-stündige Grundbildungskurse für geringqualifizierte Beschäftigte, mit und ohne Migrationshintergrund, in verschiedenen Hamburger Betrieben erprobt werden und eine „Fachstelle für Grundbildung und Wirtschaft“ entsteht. Im Mittelpunkt der Promotion steht eine komplexere empirische Studie mit 40 qualitativen Interviews, die im Wesentlichen zwei Fragen nachgeht:

1. Was sind die Lernbegründungen der deutschsprachigen Beschäftigten und Beschäftigten mit Migrationshintergrund im Verhältnis zu den Lernanforderungen des Betriebs und der Kursleitenden?
2. Wie hat sich dieses Verhältnis auf das Lernen der Teilnehmenden in den betrieblichen Grundbildungskursen ausgewirkt?

Aus der Perspektive der Lernenden und ihrer Lernhandlungen soll untersucht werden, inwieweit und unter welchen Bedingungen teilhabeerweiternde Grundbildungsprozesse im betrieblichen Kontext gelingen, bzw. welche Lernwiderstände, Machtkämpfe und Lern-Inszenierungen gerade in betrieblichen Lehr-/Lernformierungen entwickelt werden.

Kalmbach, Gerd

Arbeitstitel
Lerninteressen in der beruflichen Weiterbildung

Erläuterung
Gerade die berufliche Weiterbildung ist dadurch geprägt, dass institutionale, also durch das Unternehmen geforderte Lehrinteressen auf individuelle Lerninteressen treffen. Hier ist zu untersuchen, wie die in Training/Seminaren beteiligten Personen (Trainer und Teilnehmer) mit diesem Spannungsfeld umgehen bzw. wie und ob „Lehrende“ überhaupt auf die individuellen Lerninteressen eingehen (können).

Abgeschlossene Promotionsprojekte

Rihm, Thomas: Lernverweigerungen als Professionalisierungschancen

Markus Tasch: Führen lernen – Eine rekonstruktive Untersuchung des Lernhandelns militärischer Führungskräfte in Führungssituationen

Helmut Ittner: Das Widerspenstige bändigen. Eine empirische Analyse zu den Begründungen von Lehrkräften beruflicher Schulen für ihr pädagogisches Handeln.

Maria Kondratjuk: Das Handeln der Akteure in der sozialen Welt Hochschulweiterbildung

Robert Richter:
Physiotherapie und Wissenschaft. Die wissenschaftliche Emanzipation der Physiotherapie im Spannungsfeld von Disziplinbildung und Professionalisierung

Katja Müller: Lernbegründungstypen in der Erwachsenenalphabetisierung. Eine qualitative Studie zum Lernen funktionaler Analphabeten

Ulla Klingovsky: "Didaktisch-methodische Handlungsweisen als Regierungspraktiken. Eine gouvernementalitätstheoretische Analyse von Praxiskonzepten für eine „Neue Lernkultur“

Janine Rehfeldt: "Der gestaltete Lernkontext“ - Lernen im informellen betrieblichen Kontext. Ressource lebensbegleitenden Lernens.