Dr. Sarah Thomsen

Werdegang

Seit April 2018Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt »transform – Transformative Bildungsprozesse in performativen Projekten«  an der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Medienpädagogik der Universität Potsdam, unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Ludwig
2017-2018Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik (Prof. Arnd-Michael Nohl), Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
Juli 2017Verteidigung meiner Dissertation zum Thema "Biographische Bildungsprozesse im Kontext sozialer Protestbewegungen - Empirische Typisierungen und normativitäts- und bildungstheoretische Reflexionen"
Seit 2014Koordinatorin des Workshopangebots des ces e.V. - centrum für qualitative evaluations- und sozialforschung - und Dozentin von Methodenworkshops zur dokumentarischen Methode
2008-2015Wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren Forschungsprojekten unter der Leitung von Prof. Arnd-Michael Nohl (erst an der Freien Universität Berlin, dann an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg):
  • zunächst im VW-Projekt "Kulturelles Kapital in der Migration"
  • dann in den beiden aufeinander folgenden DFG-Forschungsprojekten "Bildung - Transformation und Tradierung im Zusammenhang von Individualität und Kolektivität" und "Lernorientierung diesseits und jenseits des Bildungsprozesses - der biographisch kontextuierte Aufbau von Wissen und Können".
Im Kontext der beiden letztgenannten DFG-Projekten entstand auch meine Dissertation.
2004-2006Pädagogische Mitarbeiterin in der offenen Kinder- und Jugendeinrichtung "Falkenburg" von SJD - Die Falken in Berlin-Lichtenberg
2001-2008Studium der Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlich; Studienrichtung Erwachsenenbildung, Studienschwerpunkt Interkulturelle Pädagogik, Abschluss mit Diplom
1998-2001"Industrial-Design"-Studium an der Universität der Künste - damals Hochschule der Künste - Berlin; Vordiplom