Zentrum für Massenspektrometrie

HPLC-ESI-TQ-MS
Foto: K. Kühn
HPLC-ESI-TQ-MS

(in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen)

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Molekularbiologie des Universitätsklinikums Essen (Prof. Erich Gulbins) betreiben wir eine analytische Einheit, welche durch Anwendung modernster massenspektrometrischer Verfahren diverse Fragestellungen im Bereich der biowissenschaftlichen Grundlagenforschung bearbeitet.

Ein Schwerpunkt stellt dabei die Identifizierung und Quantifizierung von bioaktiven Lipiden (z.B. Sphingolipide) in biologischen Proben dar, um bspw. deren Rolle in Ernährungs-assoziierten, chronischen Erkrankungen (z.B. Diabetes mellitus Typ II) weiter zu eruieren.

Desweiteren streben wir an, m.H. der Massenspektrometrie Biomarker der humanen Exposition (z.B. Addukte mit den Blutproteinen Hämoglobin und Serumalbumin) gegenüber mutagenen Nahrungsmittelinhaltsstoffen (z.B. Methyleugenol aus Basilikum u.a.) zu identifizieren, um anschließend hoch-sensitive und –spezifische Methoden für deren Quantifizierung zu entwickeln.

Darüber hinaus sind wir an mehreren nationalen sowie internationalen Projekten beteiligt, welche wir durch Routineanalytik aber auch durch Neuentwicklung von analytischen Methoden unterstützen. Als ein Beispiel soll hierbei der DFG Sonderforschungsbereich 1112 („Nanocarrier: Architektur, Transport und zielgerichtete Applikation von Wirkstoffen für therapeutische Anwendungen“) genannt sein, welcher im Jahr 2014 zusammen mit der Freien Universität Berlin, der Charité-Universitätsmedizin Berlin sowie dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht eingerichtet wurde. 

Ansprechpartner: Dr. Fabian Schumacher

HPLC-ESI-TQ-MS
Foto: K. Kühn
HPLC-ESI-TQ-MS
HPLC-ESI-QTOF-MS
Foto: K. Kühn
HPLC-ESI-QTOF-MS

Instrumentelle Ausstattung

  • 2x Agilent 1200 HPLC gekoppelt mit Agilent 6530 Quadrupol/Time-of-Flight-Massenspektrometer (HPLC-ESI-QTOF-MS)
  • Agilent 1260 Infinity HPLC gekoppelt mit Agilent 6490 Triple Quadrupol-Massenspektrometer (HPLC-ESI-TQ-MS)
  • Anschaffung in Planung (in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen): hochauflösende MALDI-MS-Imaging-Plattform (MALDI MSI)

Aktuelle Schwerpunkte

Wir befassen uns derzeit vornehmlich mit der qualitativen und quantitativen Bestimmung von folgenden Substanzklassen in biologischen Proben unterschiedlichster Herkunft:

  • Lipide (z.B. Sphingolipide, Diacylglycerole, Fettsäuren und Fettaldehyde)
  • Addukte von Nahrungsmittel-Mutagenen (z.B. Neoglucobrassicin, Methyleugenol) mit zellulären Makromolekülen (DNA, Proteinen)
  • Epigenetisch relevante Modifikationen von 2‘-Desoxycytidin (z.B. 5mdC, 5hmdC)
  • Pharmaka (z.B. Dexamethason, Tacrolimus)
  • Biogene Amine (z.B. Dopamin, Serotonin)
  • Verzweigt-kettige Aminosäuren (Valin, Isoleucin, Leucin)
HPLC-ESI-QTOF-MS
Foto: K. Kühn
HPLC-ESI-QTOF-MS