uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Frühkindliche Bildungsforschung

Der konsekutive Masterstudiengang „Frühkindliche Bildungsforschung“ wird in Kooperation von Fachhochschule Potsdam (FHP) und Universität Potsdam (UP) angeboten und hat ein forschungsorientiertes Profil. Er führt zum Abschlussgrad „Master of Arts“ (M.A.) und umfasst einen Arbeitsaufwand von 120 Credit Points (CP). Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Studierende absolvieren die Hälfte ihres Arbeitsaufwands (60 ECTS-Kreditpunkte) im Rahmen eines selbst gewählten Forschungsprojekts innerhalb der Forschungsschwerpunkte des Studiengangs. Innerhalb dieses Schwerpunktes werden alle Phasen des empirischen Forschungsprozesses durchlaufen. Die Lehrveranstaltungen in den Forschungsschwerpunkten sind als Kolloquien konzipiert, die offenes und kooperatives Arbeiten sowie jahrgangsübergreifendes Lernen ermöglichen. Die Module zum Forschungsschwerpunkt werden methodisch und inhaltlich durch Lehrveranstaltungen in Fach- und Bezugswissenschaften sowie in empirischen Forschungsmethoden begleitet. Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher Sprache statt. Es wird aber erwartet, dass Studierende fachliche Texte in englischer Sprache lesen und verstehen können, da ein Großteil der internationalen Forschungsliteratur in englischer Sprache veröffentlicht ist.

 

Studiengang auf einen Blick

Bezeichnung

Frühkindliche Bildungsforschung

Ausrichtung

forschungsorientiert

Abschluss

Master of Arts

Regelstudienzeit

4 Semester

Leistungspunkte

120

Lehrsprache

Deutsch

Studienbeginn zum 1. Fachsemester

Wintersemester

Campus

UP Standort Golm + FH Potsdam

 

Inhalte des Studiums

Der Studiengang fokussiert die Forschung zu pädagogischen Prozessen mit Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren und schließt damit die frühe Kindheit sowie die Kindertagesbetreuung in Kita und Hort ein. Drei zentrale Forschungsfelder des Studienganges sind: (1) Pädagogische Interaktion & Partizipation, (2) Kognition, Sprache & Konzepte und (3) Praxisentwicklung & Transfer. Individuelle Schwerpunkte können im Bereich von Beratung, Management oder wissenschaftlichem Publizieren gesetzt werden.

Voraussetzungen für das Studium

Voraussetzung für die Immatrikulation ist ein einschlägiger erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mindestens auf Bachelor-Ebene. Näheres regelt die fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung

 

weitere Informationen zum Studiengang