uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern – BWL-Kurs für Menschen mit Migrationshintergrund

Foto: Brückenkurs BWL (Edith Klee)

Foto: Brückenkurs BWL (Edith Klee)

Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund können sich an der Universität Potsdam betriebswirtschaftlich weiterbilden. Der inzwischen vierte Durchgang der Brückenmaßnahme Betriebswirtschaftslehre startet Anfang Mai. Ziel der fünfmonatigen Qualifizierung ist es, den Teilnehmenden einen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen und ihre Anstellungschancen zu erhöhen. Der Kurs ist ein Projekt des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung“.

Die Qualifizierung baut auf der im Ausland erworbenen akademischen Ausbildung und den beruflichen Erfahrungen der Teilnehmenden auf. Neben erweiterten Deutschkenntnissen werden sowohl betriebswirtschaftliche Fachinhalte als auch der Umgang mit MS-Office und einer Buchhaltungssoftware vermittelt. Besonderes Augenmerk wird auf das Bewerbungstraining gelegt. Die Qualifizierung richtet sich an Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund und Wohnsitz im Land Brandenburg, die ein Studium im Ausland, vorzugsweise im ökonomischen Bereich, abgeschlossen haben. Zudem sollten die Teilnehmenden über gute Deutschkenntnisse – mindestens jedoch auf dem Sprachniveau B1 – verfügen. Informationen zum Kurs und zur Bewerbung sind im Internet unter  www.bwl-brueckenmassnahme.de zu finden. 
Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund ab. Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

Kontakt: Edith Klee, Marketing UP Transfer GmbH
Telefon: 0331 977-4657
E-Mail: brueckenmassnahmeup-transferde
Internet: www.bwl-brueckenmassnahme.de
Foto: Brückenkurs BWL (Edith Klee)

Medieninformation 15-03-2018 / Nr. 040
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Katharina Zimmer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde