uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Romanistik in Bewegung

Internationale Sommerschule an der Universität Potsdam

„Romanistik in Bewegung“ heißt es vom 26. bis 30. August 2014 in einer  literaturwissenschaftlichen Sommerschule an der Universität Potsdam. 24 junge Forschende und Studierende aus dem In- und Ausland nehmen daran teil. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den verschiedenen Herkünften, Entwicklungen und Theorien eines Faches, das sich aus seiner Geschichte heraus begreift, stetig verändert und auf die Zukunft ausrichtet.

Die vom Deutschen Romanistenverband (DRV) ins Leben gerufene Sommerschule dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und bietet eine Plattform für den Austausch zwischen jungen und etablierten Forschenden. In Plenarvorträgen geben renommierte Romanisten und Literaturwissenschaftler Denkansätze und Impulse für die Diskussion. Zum Auftakt spricht Prof. Dr. Ottmar Ette von der Universität Potsdam über das titelgebende Thema „Romanistik in Bewegung“.  „Rom rückwärts. Philologische Umwendungen eines europäischen Übertragungsmodells“ heißt es hingegen im Vortrag von Dr. Dr. Judith Kasper aus München, während Prof. Dr. Gesine Müller aus Köln über die internationale Ausrichtung der Romanistik referiert. Die insgesamt sieben Plenarvorträge, die teils auf dem Campus Am Neuen Palais, teils in der Wissenschaftsetage des Potsdamer Bildungsforums gehalten werden, stehen einem interessierten Publikum offen. Zeiten und Orte der Vorträge sind im Internet unter romanistik2014.wordpress.com zu finden.
Die Sommerschule wird von sechs jungen Romanistinnen und Romanisten der Universitäten Halle-Wittenberg, Köln und Potsdam organisiert und gemeinsam mit dem Deutschen Romanistenverband  ausgerichtet. Sie ist die Auftaktveranstaltung zu einer Reihe von literaturwissenschaftlichen DRV- Sommerschulen, die unter dem Motto „Vom Nachwuchs für den Nachwuchs“ künftig einmal im Jahr durchgeführt werden sollen.

Zeit: 26.8. bis 30.8. 2014
Ort: Universität Potsdam, Campus Am Neuen Palais, Haus 08, Foyer-Räume 0.60/0.61 und Wissenschaftsetage im Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam, Raum „Schwarzschild“
Kontakt: Dr. Tobias Kraft, Dr. Julian Drews, Anne Kern, Institut für Romanistik
Telefon: 0331 977-1815
E-Mail: romanistik2014gmailcom
Internet: romanistik2014.wordpress.com

Medieninformation 12-08-2014 / Nr. 146
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1665
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Juliane Voigt