uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Wissenschaftler der Universität Potsdam auf der analytica in München

Neue Fluoreszenzfarbstoffe, einen Schnelltest zum Nachweis von Mikroorganismen und einen bildgebenden Ramanspektrographen präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Potsdam aus den Bereichen Biotechnologie und Lifescience auf der diesjährigen analytica. Die internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie findet vom 10. bis 13. Mai 2016 in München statt.

Forscher im Bereich der Bioanalytik und organischen Synthese entwickeln neue Fluoreszenzfarbstoffe, sogenannte Fluoroionophore, für die Bestimmung von Kalium-, Natrium-, Magnesium-, Calcium- und Zink-Ionen. Ein weiteres Team zeigt auf der Messe Fluoreszenzfarbstoffe zur Detektion zellulärer Prozesse.  
Das Start-up-Team diamond inventics bietet ein Schnelltest-System zum Nachweis von Mikroorganismen auf der Basis einer Plattform-Technologie an. Grundlagen dieses Geschäftsmodells sind die Herstellung und der Vertrieb der papierbasierten Schnelltest-Systeme.
Weiter stellen Wissenschaftler der Universität Potsdam und des Leibniz-Institutes für Astrophysik Potsdam den bildgebenden Ramanspektrographen vor. Er ermöglicht es, in kürzester Zeit Karten von Oberflächen zu erstellen. Das aus der Astronomiespektroskopie übertragene Verfahren könnte in der medizinischen Diagnostik eingesetzt werden, um schnell krebsverdächtige Hautzellen zu identifizieren.

Zeit: 10. bis 13. Mai 2016
Ort: München, Messegelände, Halle 3, Stand 111
Kontakt: Dr. Ute Rzeha, Potsdam Transfer
Telefon: 0331 977-6176
E-Mail: ute.rzehauni-potsdamde  
Internet: messeservicepotsdam-transferde

Medieninformation 29-04-2016 / Nr. 052
Dr. Barbara Eckard

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-2964
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde

Online gestellt: Klara Wittich
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde