Alina Ducki

Alina Ducki
Foto: Thomas Roese

Alina Ducki studiert Lehramt für die Primarstufe im Master mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht. 

"Für mich ist das Camusschulen-Netzwerk genau das, was ich mir im Studium öfter gewünscht habe: Die Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Zu erleben, was durch die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Akteur:innen im Bildungssystem möglich ist, empfinde ich sowohl als motivierend als auch inspirierend für mein Studium und meinen Weg als zukünftige Lehrerin."

Alina Ducki
Foto: Thomas Roese

Martha Goldmann

Martha Goldmann
Foto: Thomas Roese

Martha Goldmann studiert Lehramt für die Primarstufe im Bachelor mit den Fächern Mathematik und Sachunterricht. 

"An den Campusschulen-Netzwerken gefällt mir, dass durch die Bildung von Netzwerken mit konkreter Zielfestlegung eine Kooperation aus Schulen, Wissenschaftler:innen der UP und Lehramtstudierenden geschaffen wird.  Dadurch entstehen für alle Beteiligten nur positive Ergebnisse im Bereich Lehrerbildung und Unterrichtsentwicklung."

Martha Goldmann
Foto: Thomas Roese

Gina-Marie Peisker

Gina Peisker
Foto: Thomas Roese

Gina Peisker studiert Lehramt für die Primarstufe im Bachelor mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht. 

"Das Projekt „Campusschulen“ stellt meines Erachtens eine großartige Möglichkeit dar, um sowohl die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften an Schulen und Forscher:innen zu stärken als auch die schulpraktische Ausbildung der Lehramtsstudierenden zu verbessern. Im Rahmen der Netzwerke wird somit eine Verbindung von Schulpraxis und -forschung sowie Lehramtsausbildung initiiert, die für alle Akteur:innen gleichermaßen gewinnbringend ist. Das ist fantastisch!"

Gina Peisker
Foto: Thomas Roese

Melissa Staake

Melissa Staake
Foto: Thomas Roese

Melissa Staake studiert Lehramt für die Primarstufe im Master mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht. 

"Mir gefällt am Campusschulen-Netzwerk, dass es im universitären Kontext nicht nur um die Lehrkräfteausbildung geht, sondern die drei wichtigen Institutionen darin verknüpft werden: Schule, Studierende und die Wissenschaftler:innen. Positiv daran finde ich, dass diese drei Institutionen in Netzwerken zusammenarbeiten und die Schulen und Lehrkräfte in den Netzwerken als ein großer Bestandteil mittendrin in den Schul- und Unterrichtsentwicklungsprozessen mitarbeiten können."

Melissa Staake
Foto: Thomas Roese