Einrichten des Synchronisations-Clients

Wichtiger Hinweis:
Box.UP wird mit der Software Nextcloud betrieben. Um die bestmögliche Stabilität und Kompatibilität bei der Nutzung des Dienstes zu gewährleisten, muss auf den Endgeräten der Nextcloud-Client für die Synchronisation installiert werden. Der ownCloud-Client wird nicht länger empfohlen und auf lange Sicht auch nicht mehr unterstützt.

Mit dem Synchronisations-Client können Sie Dateien von Box.UP mit einem Ordner Ihrer lokalen Festplatte synchronisieren. Somit befinden sich in Box.UP und im lokalen Ordner immer dieselben Dateien.
Installation: Laden Sie sich von der Nextcloud-Webseite (https://nextcloud.com/install/#install-clients) das Installationsprogramm für Ihr Betriebssystem herunter. Öffnen Sie anschließend das Programm und folgen Sie den Anweisungen.

Screenshot der Downloadmöglichkeiten des Nextcloud-Clients
Foto: nextcloud.com

Hinweis für Ubuntu-Nutzer: Der Synchronisations-Client kann auf Linux Ubuntu als App-Image ausführbar gemacht und installiert werden. Alternativ kann der Client direkt über die Kommandozeile bezogen und installiert werden. Dazu ist die Einbindung eines zusätzlichen Repository erforderlich, aus dem die Software im Anschluss direkt abgerufen werden kann. Der Link zu einer Kurzanleitung ist auf der o.g. Seite zu finden.

Nach der Installation müssen Sie das Programm mit Ihrem Box.UP-Konto verbinden. Beim ersten Öffnen werden Sie dazu durch mehrere Schritte geführt. Im ersten Schritt wählen Sie den Button rechts mit der Aufschrift "Bei Nextcloud anmelden".

Installationsmenü Nextcloud
Foto: nextcloud.com

Als nächstes werden Sie nach der Server-Adresse gefragt. Geben Sie dazu die Adresse

boxup.uni-potsdam.de

ein. Bestätigen Sie die Eingabe anschließend mit einem Klick auf "Weiter".
Installationsmenü für Nextcloud-Cient
Foto: nextcloud.com

Im nächsten Schritt müssen Sie die Login-Daten ihres UP-Accounts eingeben. Den Benutzernamen hier ohne die Erweiterung "@uni-potsdam.de" angeben und dann auf "Weiter" klicken. Es öffnet sich eine Sicherheitsabfrage zum Kontozugriff, bei der Sie auf "Zugriff gewähren" klicken müssen.

Screenshot Eingabe Nutzerdaten Nextcloud Client
Foto: nextcloud.com

Anschließend geben Sie an, ob alle Ihre Dateien von Box.UP synchronisiert werden sollen, oder nur einzelne Ordner. Mit dem Button neben dem blauen Ordnersymbol wählen Sie den Dateipfad des Ordners auf der Festplatte aus, in dem die Dateien gespeichert werden sollen. Klicken Sie danach auf "Verbinden".

Installationsmenü für Nextcloud-Client
Foto: nextcloud.com

Nun werden die Dateien mit dem Ordner auf Ihrer Festplatte synchronisiert und Sie können sie dort bearbeiten. Alle Änderungen werden vom Box.UP-Server übernommen.

Taskleistensymbol des Nextcloud-Clients
Foto: ZIM

Sie können den Client über das Symbol in der Taskleiste jederzeit aufrufen und dort Einstellungen vornehmen. Zum Beispiel, ob der Client beim Start des Gerätes mitgestartet werden soll und ob Sie über Änderungen an Dateien benachrichtigt werden möchten. Außerdem können Sie Änderungen am Nutzer-Account und den Netzwerkeinstellungen vornehmen. Synchronisiert wird nur, wenn der Client läuft.

Taskleistensymbol des Nextcloud-Clients
Foto: ZIM
Einstellungsoptionen des Nextcloud-Client
Foto: ZIM