uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Ostasienquartier

Das Ostasienquartier wurde 2000/01 mit Unterstützung des Freundeskreises des Botanischen Gartens neu angelegt. Es zeigt ausgewählte Stauden und Gehölze aus dieser Region (Japan, Korea, Ostchina). Neben attraktiven Bambus-Arten (PhyllostachysSinarundinaria) gehören auch selten kultivierte, aber attraktive winterharte Stauden dazu, beispielsweise die Krötenlilie (Tricyrtis hirta) aus China.

Zu den Sträuchern gehört die sehr früh blühende Weiße Forsythie (Abeliophyllum distichum) und der „Heilige Bambus“ (Nandina domestica). Eingegliedert in dieses Quartier sind zahlreiche Rhododendron. Besonders artenreich ist diese Gattung in den Gebirgen Südwestchinas und dem Himalaya vertreten. Dort haben die hier gezeigten Arten ihre Heimat.

Besonders hingewiesen werden soll auf die vom Freundeskreis des Botanischen Gartens gestiftete Schirmtanne (Sciadopitys verticillata). Sie stammt aus den humiden Bergwäldern Japans und wird bei uns selten kultiviert. Der Hiba-Lebensbaum (Thujopsis dolabrata) kommt aus dem gleichen Lebensaum. Beide sind weltweit die einzigen Vertreter ihrer Gattung.