uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Internationale Kooperationen

Die 5. Woche des Russischen Rechts fand Ende Mai 2018 an den juristischen Fakultäten der Universität Potsdam und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) statt. Prof. Dr. Carmen Thiele (Frankfurt) und Prof. Dr. Norman Weiß (Potsdam) waren für die wissenschaftliche Leitung und die Organisation verantwortlich. Mit Dr. Larisa Krasavchikova, Dr. Tatiana Sushina, Dr. Ksenia Mashkova und Prof. Dr. Paul Kalinichenko referierten vier Wissenschaftler der Moskauer Staatlichen Juristischen O.E. Kutafin Universität zu aktuellen Entwicklungen im russischen Recht. Die Wochen des Russischen respektive des Deutschen Rechts dienen seit zehn Jahren dem wissenschaftlichen Austausch und der Pflege der Beziehungen zwischen der Kutafin-Universität und der Universität Potsdam. Die Europa-Universität ist seit Dezember 2017 aktiver Partner des Kooperationsprogramms. Die 6. Woche des Deutschen Rechts ist für Mai 2019 in Moskau geplant.

Gemeinsam mit Prof. Régis Lanneau (Sciences Po Paris) hat Prof. Weiß von der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) im Rahmen der Ausschreibung „wissenschaftliche Veranstaltungen für Nachwuchswissenschaftler“ eine Bewilligung zur Förderung der Winteruniversität "Nationale Sicherheit und Verteidigung, eine Analyse der Rechtslage in Deutschland, Frankreich und Indien" an der Gujarat National Law University (Indien) vom 13. bis zum 16. Februar 2018 erhalten. Die Förderung durch die DFH beträgt 10.000,-€.

Prof. Weiß wurde im Sommer 2017 für einen Zeitraum von drei Jahren als External Examiner im "Bsc (Hons) Law and Criminal Justice" an der University of Mauritius berufen.

Seit dem 21. September 2015 gehört das MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam dem Netzwerk „Association of Human Rights Institutes“ (AHRI) an. Diese Kooperation ermöglicht den regelmäßigen wissenschaftlichen Austausch auf dem Gebiet der Forschung zu Menschenrechten.

Seit mehreren Jahren führt Prof. Weiß mit Prof. Dr. Jean-Marc Thouvenin trinationale Doktorandenworkshops durch, seit 2013 in Kasan (Russland). Außerdem beteiligt er sich seit 2014 an den internationalen Sommeruniversitäten in Minsk (Belorus), deren Federführung bei Prof. Dr. Uwe Hellmann liegt.