Forschungsschwerpunkte

Die Forschung von Prof. Weiß findet vor allem im Bereich des Staats- und Völkerrechts statt und wird auf den folgenden Seiten näher erläutert. Besonderen Stellenwert nimmt die Forschung zu den Vereinten Nationen ein. Forschungsseminare in den Wintersemestern und regelmäßig angebotene Forschungspraktika (aktuelle Ausschreibung) ermöglichen fortgeschrittenen Studierenden, diese Schwerpunkte näher kennenzulernen.

Zeitraum Thema Bearbeiter Finanzierung Publikation
laufend Menschenrechtsorientierung der EU-Außenbeziehungen Margarethe Neumeyer (01-02/2018); Karl-Maria Ludewig (12/2018-02/2019); Nicolas Rault (Sciences Po Rennes; 06-07/2017); Norman Weiß MRZ  
laufend Makroregionen als Form der europäischen Zusammenarbeit Norman Weiß MRZ  
laufend Advisory Committee des UN-Menschenrechtsrates Mehmet Baran Ersan (09-12/2016); Norman Weiß MRZ jährliche Berichte in der Zeitschrift Vereinte Nationen, zuletzt VN 2018, S. 179-180; VN 2017, S. 177-178
seit 01/2019 Transitional Justice Norman Weiß MRZ Norman Weiß (Hg.), Transitional Justice: Theoretical and Practical Approaches, i.V. Universitätsverlag Potsdam, 2020 (= Potsdamer Studien zu Staat, Recht und Politik 7)
seit 01/2020 Recht und Gesetz Norman Weiß MRZ geplant als Band in der Reihe „Politik verstehen“ bei Kohlhammer
seit 01/2020 Fixiert auf die europäisch-atlantische Moderne? Überlegungen zu den Menschenrechten in der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts Norman Weiß MRZ Vortrag im Rahmen der Sommeruniversität Minsk 2020

Nachstehend werden die Aktivitäten von Prof. Weiß in Forschung und Lehre inhaltlich zu fünf Forschungsschwerpunkten gruppiert. Durch das Zusammenführen von eigenen Forschungsarbeiten, Veranstaltungen und veranlassten/geleiteten/betreuten Arbeiten soll ein möglichst umfassendes Bild entstehen. Dies gibt auch Orientierung für die Betreuung von Qualifikationsarbeiten. Die vollständige Liste finden Sie hier (.pdf).