uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Alexander Lenger, Dr. rer. pol.

Projektbeschreibung

Für das Netzwerk untersucht Alexander Lenger die Transnationalisierungsprozesse im akademischen Feld. Da akademische Karrieren noch immer zu einem Großteil nationalen Mustern folgen wird die Frage adressiert, inwiefern von der Wissenschaft als einem transnationalem Feld die Rede sein kann. Mit Rückgriff auf die Habitus-Feld-Theorie von Pierre Bourdieu richtet sich das weiterführende Forschungsinteresse insbesondere auf die Frage von Zentrum-Peripherie-Effekten der USA, den Grenzen eines globaler akademischer Habitus sowie die Folgen einer Illusiotransformation im akademischen Feld als Resultat des akademischen Kapitalismus.
 

Biografie

Dr. Alexander Lenger promovierte nach dem Studium der Soziologie, Psychologie, Wirtschaftspolitik und Philosophie (M.A.) und der Volkswirtschaftslehre (Diplom) mit einer interdisziplinären Arbeit in den Fächern Soziologie und Wirtschaftspolitik an der Universität Freiburg zu der Thematik: "Gerechtigkeitsvorstellungen, Ordnungspolitik und Inklusion". Alexander Lenger ist seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1015 "Muße" am Institut für Soziologie der Universität Freiburg sowie seit 2015 am Zentrum für Lehrerbildung der Universität Siegen. Seit Sommersemester 2016 vertritt er die Professur für Soziologie des Wissens am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zuvor war er Vertretungsprofessur für Soziologie an der Universität Freiburg, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik der Goethe-Universität Frankfurt und Direktor des Global Studies Programme der Universität Freiburg.
 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Wissenschafts- und Hochschulforschung, Berufs- und Professionssoziologie, Wirtschaftssoziologie, Soziologie ökonomischen Denkens, Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse, Internationalisierungs- und Globalisierungsprozesse sowie die Soziologie Pierre Bourdieus.
 

Publikationen

Alexander Lenger
Der neue Geist des akademischen Kapitalismus: Habitus und Illusiotransformationen
im wissenschaftlichen Feld
(Manuskript in Bearbeitung).

Alexander Lenger & Florian Schumacher
Understanding the Dynamics of Global Inequality. Social Exclusion, Power Shift, and Structural Changes, Heidelberg: Springer 2015.

Alexander Lenger, Christian Schneickert & Florian Schumacher
Pierre Bourdieus Konzeption des Habitus. Grundlagen, Zugänge, Forschungsperspektiven,
Wiesbaden: Springer VS 2013.

Alexander Lenger, Christian Schneickert & Florian Schumacher
Widening Global Access – The Need for a Paradigm Shift from Excellence to Responsibility in International Higher Education, in International Journal of Management Concepts and Philosophy 5, 4 (2011), S. 354-373.

Alexander Lenger, Christian Schneickert & Florian Schumacher
Globalized National Elites, in: Transcience.
A Journal of Global Studies 1, 2 (2010), S. 85-100.

Mitglied

Vertretungsprofessor für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre am Zentrum für ökonomische Bildung, Universität Siegen

lengerzoebisde

Alexander Lengers Mitarbeiterseite auf www.wiwi.uni-siegen.de