Sebastian Büttner, PD Dr. habil.

Projektbeschreibung

My current research project which I co-ordinate together with Steffen Mau (HU Berlin) is part of a larger sociological research group on “Horizontal Europeanization” funded by the German Science Foundation (DFG). It focuses on the emergence and consolidation of new areas of employment and professional activities linked with EU policy-making and the process of European integration – in short: the rise of a so-called 'EU professionalism'. In our research we use a field-analytical approach in that we conceptualize EU policy-making as a transnational field of expertise. Thus, we argue that the EU is more than just a supranational layer of decision-making, but is at the same time a pertinent and influential producer of expert knowledge setting the stage for the emergence of specialized job profiles, professional careers, and working contexts.


Im Rahmen der DFG-Forschergruppe „Europäische Vergesellschaftung“ leitet Sebastian Büttner seit Mai 2012 zusammen mit Steffen Mau (HU Berlin) das Teilprojekt „EU-Professionalismus. Eine wissenssoziologische Studie zur Professionalisierung von EU-Expertise“ (Laufzeit: 2012-2018). Im Rahmen dieses Forschungsprojekts wurde ein Mapping von Experten und Professionals vorgenommen, die direkt oder indirekt in die Strukturen der Europapolitik eingebunden sind und das Projekt der Europäisierung in besonderer Weise tragen und vorantreiben. Dabei wurde explizit ein feldanalytischer Zugang gewählt und das EU-bezogene Expertenfeld als ein „transnationales Feld des EU-Professionalismus“ (Büttner/Mau 2014) konzipiert. Dieses Forschungsprojekt bildet die Grundlage für die Teilnahme von Sebastian Büttner im DFG-Netzwerk „Politische Soziologie transnationaler Felder“. Dabei wird sich Büttner insbesondere mit der Entstehung und transnationalen Verbreitung von „Think Tanks“ auseinandersetzen.

My current research project which I co-ordinate together with Steffen Mau (HU Berlin) is part of a larger sociological research group on “Horizontal Europeanization” funded by the German Science Foundation (DFG). It focuses on the emergence and consolidation of new areas of employment and professional activities linked with EU policy-making and the process of European integration – in short: the rise of a so-called 'EU professionalism'. In our research we use a field-analytical approach in that we conceptualize EU policy-making as a transnational field of expertise. Thus, we argue that the EU is more than just a supranational layer of decision-making, but is at the same time a pertinent and influential producer of expert knowledge setting the stage for the emergence of specialized job profiles, professional careers, and working contexts.

Biografie

2020-2021: Gastprofessor für Makrosoziologie am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin
Seit 2019: Akademischer Oberrat a.Z. und Privatdozent am Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2017-2019: Vertretung des Lehrstuhls für Soziologie mit Schwerpunkt Vergleichende und transnationale Soziologie am Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen
2018: Forschungsaufenthalt am Europäischen Hochschulinstitut (EUI) in Florenz
2017: Habilitation im Fach „Soziologie“ an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2010-2017: Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Seit 2012: Mitglied der DFG-Forschergruppe „Europäische Vergesellschaftung“ (Laufzeit: 2012-2018)
2010: Promotion an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS)
1998-2004: Studium der Soziologie im Studienschwerpunkt „Europäische und globale Vergesellschaftung“ in Bamberg und Warschau
 

Forschungsschwerpunkte

Politische Soziologie; Kultursoziologie; Wissenssoziologie; Europasoziologie; Transnationalisierungsforschung
 

Publikationen

  • 2019 Büttner, Sebastian M.: Politik aus kultursoziologischer Perspektive. In: Stephan Moebius, Frithjof Nungesser und Katharina Scherke (Hrsg.): Handbuch Kultursoziologie. Band 2: Theorien – Methoden – Felder. Wiesbaden: SpringerVS, S. 583-598.
  • 2019 Büttner, Sebastian M.: The European Dimension of Projectification. Implications of the Project Approach in EU Funding Policy. In: Damian Hodgson, Mats Fred, Simon Bailey and Patrik Hall (Eds.): The Projectification of the Public Sector. London and New York: Routledge, pp. 169-188.
  • 2019 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia; Mau, Steffen; Zimmermann, Katharina: Europeanisation at home? Features and obstacles of domestic EU professionalism. In: Martin Heidenreich (Ed.): Horizontal Europeanisation. The Transnationalisation of Daily Life and Social Fields in Europe. London and New York: Routledge, pp. 175-197.
  • 2019 Büttner, Sebastian M.: Das Soziologische der Politischen Soziologie. Für eine gesellschaftstheoretisch fundierte und wissenssoziologisch informierte Analyse von Politik. In: Soziologie 48 (4): 429-434.
  • 2018 Büttner, Sebastian. M.: Eurokratiekritik – Ausdruck eines Ungleihheitskonflikts? Zur Veränderung demokratischen Regierens im heutigen Europa. In: Monika Eigmüller und Nikola Tietze (Hrsg.): Ungleichheitskonflikte in Europa. Jenseits von Klasse und Nation. Berlin: SpringerVS, S. 151-169.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.: Neo-Institutionalismus in der Europasoziologie. In: Maurizio Bach und Barbara Hönig (Hrsg.): Europasoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos, S. 130-140.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.: EU-Experten und -Professionals. In: Maurizio Bach und Barbara Hönig (Hrsg.): Europasoziologie.Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos, S. 434-443.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.; Mau, Steffen; Oeltjen, Ole; Zimmermann, Katharina: Benennungsmacht und Vokabular der EU-Governance. Zur symbolischen Macht der EU-Forschungsförderung. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 43 (Sonderheft 1): 37–63.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.; Bernhard, Stefan: Europe in turbulent times. Introduction to the special issue. In: Culture, Practice & Europeanization 3 (3): 1-4.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.; Bernhard, Stefan (Hrsg.): Special issue. Europe in turbulent times. In: Culture, Practice & Europeanization 3 (3).
  • 2017 Büttner, Sebastian M.: Algorithmen, Datenkraken und gläserne Bürger. Big Data als Herausforderung für die Gesellschaftsanalyse. In: Rudolf Freiburg (Hrsg.): D@tenflut. Erlanger Universitätstage 2016. Erlangen: FAU Press, S. 39-60.
  • 2017 Büttner, Sebastian M.; Reiter, Herwig: Jugend und Europa. In: Andreas Lange, Herwig Reiter, Sabine Schutter und Christine Steiner (Hrsg.): Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie. Wiesbaden: SpringerVS.
  • 2016 Büttner, Sebastian M.: Durkheim – Über soziale Arbeitsteilung. In: Klaus Kraemer und Florian Brugger (Hrsg.): Schlüsselwerke der Wirtschaftssoziologie. Berlin: Springer VS, S. 47-54.
  • 2016 Weyand, Jan; Büttner, Sebastian M.: Fortschritt – ein zentraler Mythos der Moderne. Zur Genese, Veränderung und eigentümlichen Stabilität einer modernen Semantik. In: Stephanie Wodianka und Juliane Ebert (Hrsg.): Inflation der Mythen? Zur Vernetzung und Stabilität eines modernen Phänomens. Bielefeld: Transcript, S. 55-78.
  • 2016 Adloff, Frank; Büttner, Sebastian M.; Weyand, Jan: Können Kollektive handeln? Ein Vorschlag jenseits von Realismus und Konstruktivismus. In: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft 2 (1): 89-120.
  • 2016 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia M.: A ‘new spirit’ of public policy? The project world of EU funding. In: European Journal of Cultural and Political Sociology 3 (1): 41-71.
  • 2015 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia M.; Mau, Steffen; Posvic, Matthias: Professionalization in EU Policy-Making? The Topology of the Transnational Field of EU Affairs. In: European Societies 17 (4): 569-592.
  • 2015 Büttner, Sebastian M.; Delius, Anna: World Culture in European Memory Politics? New European memory agents between epistemic framing and political agenda setting. In: Journal of Contemporary European Studies 34 (3): 391-404.
  • 2014 Büttner, Sebastian; Mau, Steffen: EU-Professionalismus als transnationales Feld. In: Berliner Journal für Soziologie 24 (2): 141-167.
  • 2012 Büttner, Sebastian M.: Mobilizing Regions, Mobilizing Europe. Expert Knowledge and Scientific Planning in European Regional Development. London and New York: Routledge.

Mitglied

Gastprofessor für Makrosoziologie am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin

✉ s.buettnerfu-berlinde

Sebastian Büttners Mitarbeiterseite auf www.polsoz.fu-berlin.de