Fachdidaktik Sport unter Berücksichtigung der Primarstufe

Forschung
Foto: Bastian Arnholdt (lfS Medienlabor WWU Münster)

Der Arbeitsbereich Fachdidaktik Sport unter Berücksichtigung der Primarstufe befasst sich mit sportdidaktischen und sportpädagogischen Fragen im Kontext von Bewegung, Spiel, Tanz und Sport im Kindes- und Jugendalter. In der Lehre steht das Vermitteln von Lehren, Lernen und Unterrichten im Sport im Mittelpunkt. Es wird insbesondere den Fragen nachgegangen, welche unterrichtlichen Gegenstände Lernenden mit welchen Zielen, Methoden und mit welcher medialen Unterstützung vermittelt werden sollen. Dabei wird ein erfahrungsorientierter und forschender Ansatz verfolgt.

Das Forschungsinteresse liegt in der empirischen sport- und tanzpädagogischen Bildungs- und Unterrichtsforschung. Einen Schwerpunkt bildet die Untersuchung von Lehr-Lernprozessen. Dabei geht es nicht nur darum Wirkungen von Unterricht auf Entwicklungsprozesse von Kindern und Jugendlichen zu erfassen, sondern zugleich das Agieren der Lehrkräfte in den Blick zu nehmen.

Eng damit verknüpft sind die Forschungsinteressen an der Entwicklung domänenspezifischer Instrumente zur Erfassung von Bildungsdimensionen sowie der Untersuchung der Qualität von Bildungsangeboten. Vor dem Hintergrund bildungspolitischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklungen werden dem Sport und kultureller Bildung eine bedeutsame Rolle in der Bildung Heranwachsender zugesprochen. Dies führte in den vergangenen Jahren zu einer rasanten Zunahme und Implementierung von Bildungsangeboten, deren Qualität stark variiert und denen pauschal domänenunspezifische Bildungspotenziale zugesprochen werden. Das Erkenntnisinteresse zielt daher darauf ab, einerseits die Qualität von Bildungsangeboten zu untersuchen, um zu einer Optimierung und Etablierung qualitativ hochwertiger Bildungsangebote in der Bildungslandschaft beizutragen; andererseits mittels der (Weiter)Entwicklung von Instrumenten domänenspezifische Bildungsdimensionen valide abbilden zu können.

Ein weiterer Fokus des Arbeitsbereichs gilt zudem der Digitalisierung im Kontext von Körper, Sport und Bewegung. Dabei werden aktuelle Entwicklungen und deren Konsequenzen im Feld von Bewegung, Sport und Digitalität in den Blick genommen, wie beispielsweise der Zusammenhang zwischen dem Mediennutzungsverhalten, dem Körperverständnis und dem Bewegungsverhalten von Kindern und Jugendlichen.

Vor dem Hintergrund der Komplexität der Forschungsschwerpunkte ist es ein Anliegen die Forschung interdisziplinär, mehrperspektivisch und multimethodisch auszurichten.

Bild von Prof. Dr. Pürgstaller

Jun.-Prof. Dr. Esther Pürgstaller

Juniorprofessorin

für Fachdidaktik Sport unter Berücksichtigung der Primarstufe

 

Campus Golm
Karl-Liebknecht-Straße 24-25
Haus 6, Raum 11
14476 Potsdam

 

Sprechzeiten
09:00-15:00 Uhr