uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 40 (Fürstenwalde)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 פ''נ Hier ist begraben
2 'מר' ישראל בן מר der Lehrer, Herr Israel, Sohn des Lehrers
3 ישיה הכהן הלך Jeschaja Hakohen. Er ging
4 לחיי העולם הבא ins Leben in der kommenden Welt
5 ביום א' ה' אב תרצ''ח am Sonntag, 5. Aw 688
6 : לפ''ק תנצב''ה n.kl.Z. Seine Seele sei eingebunden im Bündel des Lebens.

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 6: vgl. 1 Sam 25,29.

Deutsche Inschrift

Hier ruht in Gott
mein geliebter Mann
mein herzensguter Vater
Isidor Brodheim
geb. 23. April 1879,
gest. 22. Juli 1928.

Angaben zum Stein

  • Material: Granit
  • Dekor: Priesterhände
  • Höhe (cm): 129
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Deutsch und Hebräisch
  • Stein: Zerbrochene hochpolierte Stele mit korbbogigem Abschluss; an der Seite und unten ausgebrochen. Die Inschrift zweisprachig; Hebräisch auf der Rückseite. Oben mittig die segnenden Priesterhände.

Angaben zur Person

  • Nachname: Brodheim
  • Vorname: Isidor
  • Jüdischer Name: Israel
  • Jüdischer Vatername: Jeschaja Hakohen
  • Geburtsdatum: 23.04.1879
  • Sterbedatum: 22.07.1928
wird geladen