uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 31 (Fürstenwalde)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 פ''נ Hier ist begraben
2 הח''ר אהרן בן ה''ח der toragelehrte Herr Aharon, Sohn des toragelehrten
3 ר' זאב נולד בעיר Herrn Seew. Er wurde geboren in der Stadt
4 פיעהנע ביום Filehne am Tag des
5 כ''ב שבט ש' תקע''א 22. Schwat des Jahres 571
6 ונפטר ביום כ''ב und starb am Tag des 22.
7 סיון ש' תר''ן Siwan des Jahres 650
8 לפ''ק n.kl.Z.
9 תנצב''ה Seine Seele sei eingebunden im Bündel des Lebens.

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 4: Stadt in der preußischen Provinz Posen, heute Wielen in Polen.
  • Zeile 9: vgl. 1 Sam 25,29.

Deutsche Inschrift

Hier ruht in Gott
Herr
Aron Wolf
Wolfsohn
geb. am 16. Februar 1811,
gest. am 10. Juni 1890.
Sanft sei Dein Schlaf
Und deine Ruhe im Grabe,
Schön Dein Erwachen
an jenem lichten Tage.

Angaben zum Stein

  • Material: Granit
  • Dekor: Keine Angabe
  • Höhe (cm): 100
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Deutsch und Hebräisch
  • Stein: Polierte Stele mit pyramidalem Abschluss. Die Inschrift zweisprachig, zum Teil Gold unterlegt; Hebräisch auf der Rückseite. Der Zwillingsgrabstein bei Nr. 32.

Angaben zur Person

  • Nachname: Wolfsohn
  • Vorname: Aron
  • Jüdischer Name: Wolf
  • Jüdischer Vatername: Seew
  • Geburts-/Heimatort: Filehne, Posen
  • Geburtsdatum: 16.02.1811
  • Sterbedatum: 10.06.1890
  • Familie: Ehemann von Rosalie Wolfsohn; vgl. Nr. 32.
wird geladen