uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 13 (Fürstenwalde)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
11 תנצב''ה Seine Seele sei eingebunden im Bündel des Lebens.

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 9: u Z 10: Ludwig Jacobowski, Grabschrift.
  • Zeile 11: vgl. 1 Sam 25,29.

Deutsche Inschrift

Hier ruht in Gott
mein lieber Mann,
unser guter Vater
und Grossvater,
der Kaufmann
Louis Senft
geboren am 11. Februar 1850.
gestorben am 7. Juni 1913
Dem Auge fern,
dem Herzen ewig nah

Angaben zum Stein

  • Material: Granit
  • Dekor: Keine Angabe
  • Höhe (cm): 100
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Deutsch und Hebräisch
  • Stein: Einseitig polierter Stein mit segmentbogigem Abschluss, Oberteil von Sockel Nr. 12. Die Inschrift zweisprachig und gegliedert durch eine Linie.
  • Quelle: Ausklang. Neue Gedichte aus dem Nachlass von Ludwig Jacobowski. Hrsg. und mit Einleitung versehen von Dr. Rudolf Steiner, Minden in Westfalen 1901, S. 105.

Angaben zur Person

  • Nachname: Senft
  • Vorname: Louis
  • Geburtsdatum: 11.02.1850
  • Sterbedatum: 07.06.1913
  • Beruf: Kaufmann
  • Familie: Ehemann von Rosa Senft; vgl. Nr. 12.
wird geladen