uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 2009 (Frankfurt/Oder)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 פ''נ Hier ist begraben
2 ה''ה אברהם der ehrenwerte Herr, Herr Awraham
3 ב''ר אברהם משה Sohn des Herrn Awraham Mosche
4 הכהן HaKohen.

Deutsche Inschrift

Hier ruht in Gott,
mein lieber Mann,
unser guter Vater,
Berthold Cohn,
geb. 3. März 1876.
gest. 4. Okt. 1918
als Opfer des Weltkrieges

Angaben zum Stein

  • Material: Granit
  • Dekor: Priesterhände
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Deutsch und Hebräisch
  • Stein: Der Stein wurde schon 1993 im Bereich des ehemaligen Fliegerhorstes, heute Os. Przemysłowe, gefunden und auf einem Privatgrundstück in Urad (Aurith) aufbewahrt. 2011 erfolgte die Rückführung auf den Jüdischen Friedhof. Für die DB erhielt der Grabstein behelfsmäßig die Nr. 2009.
  • Anmerkung: Kaufmann Berthold Cohn wohnte in der Regierungsstr. 19. Auf dem jüdischen Kriegerdenkmal von 1937 wurde er an dritter Stelle genannt. Vgl. Nr. 3000
  • Quelle: Abraham, Reiß: S. 184f

Angaben zur Person

  • Nachname: Cohn
  • Vorname: Berthold
  • Jüdischer Name: Abraham
  • Jüdischer Vatername: Abraham
  • Geburtsdatum: 03.03.1876
  • Sterbedatum: 04.10.1918
  • Beruf: Kaufmann, Soldat im I. Weltkrieg
wird geladen