uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 1012 (Frankfurt/Oder)

Angaben zum Stein

  • Material: Sandstein
  • Dekor: Keine Angabe
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Hebräisch
  • Stein: Auf der Rückseite des Fragmentes sind von der Grabstellen–Nr. 1012 noch die Ziff ern 012 zu erkennen. Die Fragmente liegen in der Nähe vom Grabstein 970. Eine Kindergrabstelle 1015 liegt am anderen Ende der Reihe.
  • Anmerkung: Übersetzung des hebräischen Registereintrags: „Unser Lehrer und Meister Ephraim, Sohn des Rabbiners Wolf Pressburg, 13. Adar 5542.” (27. Februar 1782)
  • Quelle: Friedhofsregister 1677–1866 deutsch, Bl.: 17; hebräisch, Bl.: 16

Angaben zur Person

  • Nachname: Preßburg
  • Vorname: Ephraim
  • Jüdischer Vatername: Wolff
  • Sterbeort: Frankfurt (Oder)
  • Sterbedatum: 27.02.1782
  • Beruf: Gelehrter