uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 2 (Frankfurt/Oder)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 פ''ט Hier ist geborgen
2 הרב הגאון der große gelehrte Rabbiner,
3 מוהר''ר יוסף unser Lehrer und Meister, Herr Joseph,
4 אב''ר דקהלתינו Vorsteher des Rabbinatgerichtes unserer Gemeinde,
5 בן הגאון מו' מאיר ז''ל der Sohn unseres Lehrers und unseres Meisters Meir, seligen Angedenkens.
6 בעל המחבר Der Verfasser von
7 פורת יוסף גינת וורד'ם Porat Joseph, Ginat Weradim,
8 פרי מגדים על יורה דעה Pri Megadim zu Joreh De–ah,
9 .תיבת גמ''א שושנת עמקים Tewat Gome, Shoshanat Amakim,
10 ופרי מגדים על אורח חיים כולל שני חבורים und Pri Megadim zu Orach Chaim in zwei Bänden,
11 אשל אברהם ומשבצות זהב Eschel Abraham und Mishbezot Sahaw,
12 מלבד ספרים הרבה בכתב sowie viele Bücher, die er geschrieben hatte.
13 נפטר ונקבר יום ד' י' אייר תקנ''ב לפ''ק Er starb und wurde begraben am Mittwoch, den 10. Ijjar 552 n.kl.Z.
14 תנצב''ה Seine Seele sei eingebunden im Bund des Lebens.
16 המצבה הזאת הוקם מחדש על ידי הרב יהודה משולם דוב Dieser Grabstein wurde durch den Rabbiner Jehuda Meshulam Dov
17 פאלאטשעק שליט''א וזוגתו מרת חי' ברכה אידל תחי' ו'ה Polatsek, daß er ein langes, gutes Leben haben möge, Amen; und seiner Ehefrau, Frau Chaje Bracha Idel, sie möge leben, erneut aufgestellt. Und es möge
18 רצון שזכות מרן ז''ל יעמוד להם ולזרעם אחריהם עד der Wille der Ewigen sein, dass der Verdienst unseres verstorbenen Lehrers, selig sei sein Angedenken, vor ihnen und ihren Nachfahren bis
19 עולם in alle Ewigkeit bestehe.

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 7: Porat Joseph ist ein Kommentar Josephs zu den Traktaten des Talmuds „Jewamot” und „Ketubot”; Ginat Weradim und Pri Megadim sind Josephs Kommentare zum „Shulchan Aruch”. Joreh Deah ist der Titel des 2. Teils des „Shulchan Aruch”
  • Zeile 9: ewat Gome, Shoshanat Amakim, Eschel Abraham und Mishbezot Sahaw sind eigenständige Werke.

Angaben zum Stein

  • Material: Granit
  • Dekor: Keine Angabe
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Hebräisch
  • Stein: Hierbei handelt es sich um eine Neuanfertigung des Steinmetzes Miklos Horvath aus Nyiregyháza Ungarn), die im Jahr 2004 hier aufgestellt wurde. Unter der Inschrift ist steht etwas abgesetzt ein Stiftungstext, der mit dem auf Nr. 1 und 3 identisch ist.
  • Anmerkung: Rabbiner, Verfasser des Buches Porath Joseph
  • Quelle: Friedhofsregister 1677–1866 deutsch, Bl.: 21; hebräisch, Bl.: 53

Angaben zur Person

  • Nachname: Teomim
  • Vorname: Joseph
  • Jüdischer Vatername: Meir
  • Geburts-/Heimatort: Schtschyrez
  • Geburtsdatum: xx.xx.1727
  • Sterbeort: Frankfurt (Oder)
  • Sterbedatum: 02.05.1792
  • Beruf: Rabbiner, Gelehrter
  • Funktion: Vorsteher des Rabbinatsgerichtes