uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 57 (Beelitz)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 פ״נ‏‎ Hier ist begraben
2 ‎‏הילדה ינטה בת החב׳ das Kind Jente, Tochter des toragelehrten,
3 ‎‏כ׳ נחמן פינקוס des geehrten Nachman Pinkus,
4 נולדה יום ב׳ י׳ כיסלו geboren Tag 2, 10. Kislev
5 תרמ״ב לפ״ק נפטרה 642 der kleinen Zählung, verschieden
6 ביום ב׳ י״ח אב ונקברה am Tag 2, 18. Aw, und begraben
7 ביום ה׳ כ״א אב בשנת‏‎ am Tag 5, 21. Aw im Jahr
8 תרמ״ז לפ״ק 647 der kleinen Zählung.
9 תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 5: Rückseite:
  • Zeile 6: bis Z 13: Gedicht als Reim

Deutsche Inschrift

Hier ruhet in Gott
unser liebes Kind
Jennÿ ­Pinkus,
geb. 1. Decbr. 1881,
gest. 8. Aug. 1887.
Die kleine Hoffnung, die
wir hegten,
zerstörte Sturm wie welkes
Laub.
Die schönste Blume, die
wir pflegten,
Sie wurde hier des Todes
Raub.

Angaben zum Stein

  • Material: Sandstein
  • Dekor: Gebrochene Säule
  • Höhe (cm): 169
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Hebräisch und Deutsch
  • Stein: Schwer beschädigtes, gesockeltes Grabmal mit abgesetztem, deutlich auskragendem, flachen Abschluß, der vermutlich mal eine gebrochene Säule trug. Diese fehlt.
  • Anmerkung: Das in der hebräischen Inschrift angegebene Geburtsdatum fiel auf den 28. November, nicht 1. Dezember 1881.

Angaben zur Person

  • Nachname: Pinkus
  • Vorname: Jennÿ
  • Jüdischer Name: Jente
  • Jüdischer Vatername: Nachman
  • Geburtsdatum: 01.12.1881
  • Sterbedatum: 08.08.1887