uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 31 (Beelitz)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 פ״נ‏‎ Hier ist begraben
2 אשה חשובה‏‎ eine angesehene Frau,
3 מרת ציפורה Frau Zippora,
4 ‎‏אשת [...] אש Gattin des ... Asch,
5 ‎‏מתה ג׳ ע׳ שבט תרכ״[ט] לפ״ק‏‎ gestorben (Tag) 3, 7. Schwat 629 der kleinen Zählung.
6 צר לעני [...] נפשי‏‎ Weh um die Armen ... meine Seele,
7 ‎‏ירד [...]אלי ק[...] עטרת ראשי‏‎ es stieg hinab ... ›Krone meines Hauptes‹,
8 פה מצאה [...]גע Hier fand ...
9 ‎‏ואני נשא [...]‏‎ und ich erhebe ...
10 רחום שוכן [...]‏‎ der Barmherzige, der weilt ...
11 הולך ל[...] יאספנה‏‎ er wandelt ... wird sie einsammeln.
12 [תנצב״ה]‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 6: Akrostichon in Zn 6-11: ‎‏ציפורה‏‎ = Zippora
  • Zeile 7: Ijob 19,9

Deutsche Inschrift

Hier ruhet in Gott
die geliebte Gattin u. Mutter
Bertha Asch geb. Levy
geboren im April 1818
gestorben am 19. Januar 1869
Sanft ruhe ihre Asche

Angaben zum Stein

  • Material: Sandstein
  • Dekor: Keine Angabe
  • Höhe (cm): 167
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Hebräisch und Deutsch
  • Stein: Stark verwitterte schmalhohe, gesockelte Stele mit leicht eingezogenem Dreiecksgiebel.
  • Anmerkung: Möglicherweise ist Bertha identisch mit der 1814 geborenen Ziperta/Bertha, Tochter des Sondershäuser Hofagenten Baer Gers (Jüdischer Friedhof Sondershausen, Grabstein Nr. sdh-0010), die nach Beelitz geheiratet hatte.

Angaben zur Person

  • Nachname: Asch
  • Vorname: Bertha
  • Geburtsname: Levy
  • Jüdischer Name: Zippora
  • Geburtsdatum: xx.04.1818
  • Sterbedatum: 19.01.1869