uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 39 (Beelitz)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 ‎‏מצבת אבן ›Das Steinmal‹
2 איש בחור נחמד ונעים אשר עלה eines Mannes, eines liebenswerten und liebenswürdigen Jünglings, welcher emporstieg
3 ל[...]‏‎ zu ...
4 מישרים [...] הב׳ היקר‏‎ Geradheit ... der teure Junggeselle
5 אליקום ב״כ צבי הלוי‏‎ Eljakum, Sohn des geehrten Zwi Halevi,
6 נולד כ״ו אב תק״צ לפ״ק‏‎ geboren 26. Aw 590 der kleinen Zählung
7 ונפטר בשבת קדוש ער״ח אלול תרי״ו‏‎ und verschieden am heiligen Schabbat, Vorabend des Neumonds Elul 616
8 לפ״ק‏‎ der kleinen Zählung.
9 תחת עץ החיים תשמח נשמתך‏‎ Unter dem Baume des Lebens erfreut sich Deine Seele,
10 בגן עדן יעשו לך לחפתך im Garten Eden wird man Dir Deinen Hochzeitsbaldachin errichten.

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 1: Gen 35,14

Deutsche Inschrift

Hier ruht in Gott
Philipp ­Marcus
geboren [15.] August 1830
gestorben [30.] August 1856
Kurz [...] Glück
[...]
der L[ebenden?] Klage

Angaben zum Stein

  • Material: Sandstein
  • Dekor: Levitenkanne (mit Schale)
  • Höhe (cm): 133
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Hebräisch und Deutsch
  • Stein: Stark verwitterte schmalhohe Stele mit Rundbogenabschluß mit Eckakroterien, im Giebelfeld ein Medaillon mit der reliefierten Levitenkanne (vgl. Grabstein Nr.40).

Angaben zur Person

  • Nachname: Marcus
  • Vorname: Philipp
  • Jüdischer Name: Eljakum
  • Jüdischer Vatername: Zwi Halevi
  • Geburtsdatum: 15.08.1830
  • Sterbedatum: 30.08.1856