uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grabsteinnummer 13 (Beelitz)

Inschrift

Zeile Inschrift Deutsche Übersetzung
1 זאת ספדו [...]‏‎ [...] [...] dies [...] wehklaget ...
2 ותרדנה עינינו דמעה על מותו‏‎ ›und unsere Augen lassen Tränen rinnen‹ über seinen Tod,
3 הנחמד והנעים אשר כל ימיו der Liebenswerte und der Liebenswürdige, welcher all seine Tage
4 בדרך הישר הלך ולא סר ממנה‏‎ den ›rechten Weg ging und nicht von ihm abwich‹,
5 כפו פרש לעני וידו לאביון‏‎ ›seine Hand breitete er aus dem Armen und seine Hand dem Bedürftigen‹,
6 ה״ה כהר״ר משה סג״ל es ist der geehrte Meister Mosche SeGaL,
7 ‎‏נפטר ביום ג׳ ונקבר ביום ד׳ verschieden am Tag 3 und begraben am Tag 4,
8 י״ז שבט תקס״״ו לפ״ק 17. Schwat 566 der kleinen Zählung.
9 ‎‏תנצב״ה Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentare zu den einzelnen Zeilen

  • Zeile 2: Jer 9,17
  • Zeile 4: nach 2Chr 20,32
  • Zeile 5: nach Spr 31,20

Angaben zum Stein

  • Material: Sandstein
  • Dekor: Levitenkanne (mit Schale)
  • Höhe (cm): 119
  • Steinmetz: Keine Angabe
  • Sprache: Hebräisch
  • Stein: stark verwitterte Stele mit eingezogenem Flachbogenabschluss, im Giebelfeld ein eingetieftes rundes Medaillon mit einer reliefierten Levitenkanne. Die Schrift vertieft und mit Resten schwarzer Farbe.

Angaben zur Person

  • Nachname: SeGaL
  • Vorname: Mosche
  • Sterbedatum: 04.02.1806
  • Familie: möglicherweise Söhne: Abraham ben M. SeGaL (Grabstein Nr. 28); Elieser Sussman ben Mosche Halevi (Grabstein Nr. 5)