uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Handlungsspielräume Hochschullehre: Künste – Kultur – Medien – Gestaltung

Ein Workshop für alle Professor*innen aus den Hochschulen des Landes Brandenburg. Insbesondere angesprochen sind Professor*innen, die in künstlerisch-gestaltenden sowie kunst- und medienwissenschaftlichen Studiengängen lehren oder in angrenzenden Lehrgebieten tätig sind. Inhalt: Der Workshop beschäftigt sich mit ´Lehrkünsten und Lehrkulturen´ in künstlerisch-gestaltenden sowie kunst- und medienwissenschaftlichen Studiengängen. Unter der Leitfrage, wie eine subjektorientierte, interdisziplinäre und gegenwartssensible Lehre mit den Studierenden gestaltet werden kann, werden erlebbare Spannungsfelder von Lehrpraktiken in der Hochschule im Verhältnis zu professionellen Erfahrungen außerhalb der Hochschule in den Blick genommen. In explorativen Erkundungen und in Verbindung mit Dialog innerhalb einer multidisziplinären Gruppe - im geschützten Rahmen des Workshops - werden unterschiedliche Schwerpunkte bearbeitbar, die Rückbezüge zu Entwicklungs- und Handlungsmöglichkeiten in der eigenen Lehrpraxis bieten. Rahmung: Der Workshop findet im Rahmen der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt.

Die Ausstellung der Berlin Biennale des KUNST-WERKE BERLIN e.V. wird in diesem Workshop zum Ausgangspunkt genommen, um ... aus einem gesellschaftlichen Raum der Kulturproduktion auf den Handlungsraum Hochschule zu blicken und Verhältnisse zwischen Hochschuldidaktik und Lehr-Lernpraktiken im Feld Künste - Kultur - Medien - Gestaltung auszuloten, ... in einem ´Außenraum´ neue Perspektiven für die eigenen Koordinaten und gewachsenen Bezüge zu Lehre und Forschung zu gewinnen, ... in einer alternativen Lehr-Lernumgebung Impulse für die Auseinandersetzung mit didaktischen Ansätzen zu erhalten und im Kontext zeitgenössischer Diskurse zu diskutieren.

Der Workshop bewegt u.a. folgende Fragen: Wie können Studierende in der Lehre begleitet werden, mit Unsicherheiten und Brüchen in zukünftigen transnationalen Berufsfeldern umzugehen? Wie können eigene Lehr-Lernerfahrungen transparent, beschreibbar und selbstwirksam werden? Wie können performative und partizipative Methoden als Werkzeuge für den intersubjektiven Dialog zwischen Studierenden, Lehrenden und ihren (Fach-)Gegenständen im Handlungsraum Hochschule erfahren und reflektiert werden?

Ziel ist es, im Workshop - unterschiedliche Rollen und Aufgaben in den Handlungsspielräumen des Feldes Künste - Kultur - Medien - Gestaltung wahrzunehmen, - im kollegialen Austausch Lehr- Lernerfahrungen zu reflektieren, - sich als Multiplikator*innen von Kulturproduktion und Vermittlung in den Berufsfeldern Künste - Kultur - Medien - Gestaltung ´selbst und fremd´ zu verständigen, und - gemeinsam didaktische Entwürfe für eine interdisziplinäre Lehre zu erproben.

It speaks

Prof. Mona Jas

Registration and Costs

Yes

Event Type

Workshop

Subject Field

Allgemein
Allgemeine Hochschultermine
E-Learning
Hochschuldidaktik
Humanwissenschaftliche Fakultät
Juristische Fakultät
Lehre
Lokal - Hochschuldidaktik
Lokal - Humanwissenschaftliche Fakultät
Lokal - Juristische Fakultät
Lokal - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Lokal - Philosophische Fakultät
Lokal - Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Personalia
Philosophische Fakultät
Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium
Weiterbildungen
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Faculty

Wissenschaftliche Einrichtungen

Date

Begin
29.08.2018, 10:00
End
29.08.2018, 17:00

Organizer

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb)

Location

Kunst-Werke Berlin - KW Institut for Contemporary Art
Auguststraße 69
10117 Berlin

Contact

Anja Hauser
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Phone 0331/977-1826