uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

„Dante e Botticelli“ – Internationale Tagung zur Illustration der „Göttlichen Komödie“

Dantes „Göttliche Komödie“ zählt zu den wichtigsten Texten der europäischen Literatur. Doch das Bild, das wir uns von ihr machen, ist maßgeblich von einem anderen italienischen Künstler geprägt: Sandro Botticelli (1444/45–1510), der Dantes Meisterwerk Ende des 15. Jahrhunderts illustrierte. Botticellis zeichnerischer Umsetzung der „Göttlichen Komödie“ widmet sich ein internationales Kolloquium, das vom 29. bis 31. Oktober 2018 an der Universität Potsdam stattfindet. Veranstaltet wird das Kolloquium von der Romanistin Prof. Dr. Cornelia Klettke und ihrem Team in Zusammenarbeit mit dem Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz.

Das Fegefeuer, das Paradies, das Inferno – Sandro Botticelli hat sie alle gezeichnet. Insgesamt 92 Zeichnungen soll der Künstler, der als Pionier den engen Rahmen der mittelalterlichen Buchillustration sprengte, im Laufe von zwei Jahrzehnten geschaffen haben, um Dantes Meisterwerk zu illustrieren. Lange verschollen, wurden die Zeichnungen erst im 19. Jahrhundert wiederentdeckt und sind seitdem als eigenständiger Zeichenzyklus berühmt geworden.
Bisher gingen die italianistische Dante-Forschung und die kunsthistorische Beschäftigung mit den Zeichnungen Botticellis getrennte Wege. Die internationale Tagung an der Universität Potsdam versammelt erstmals renommierte Romanisten und Kunsthistoriker, um den Medienwechsel vom Text der „Göttlichen Komödie“ zu den Zeichnungen Sandro Botticelli genauer zu untersuchen.
Das Kolloquium findet an der Universität Potsdam (29./30.10.) und im Kupferstichkabinett Berlin (31.10.) statt. Das Kupferstichkabinett veranstaltet anlässlich des Kolloquiums exklusiv für die aus dem In- und Ausland angereisten Forscher eine Präsentation der Originale, die normalerweise unter Verschluss gehalten werden.
Unterstützt wird die Tagung durch die Universität Potsdam und die Universitätsgesellschaft, das Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz sowie das Italien-Zentrum der Freien Universität Berlin.

Zeit: 29.-31.10.2018
Ort: 29./30.10.: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 8, Raum 0.60/0.61; 31.10.: Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Vortragssaal Kulturforum
Kontakt: Prof. Dr. Cornelia Klettke und Lars Klauke M.A., Institut für Romanistik
Telefon: 0331 977-4266
E-Mail: klettkeuni-potsdamde, lklaukeuni-potsdamde
Internet: https://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/romanistik-klettke/docs/plakat_dante_e_botticelli_homepage.pdf

Medieninformation 19-10-2018 / Nr. 161
Matthias Zimmermann

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Katharina Zimmer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde