uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veranstaltungshinweise vom 3. bis 7. Februar

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen der Universität Potsdam in den kommenden Tagen aufmerksam machen. Weitere Hinweise finden Sie im elektronischen Veranstaltungskalender unter www.uni-potsdam.de/veranstaltungen

Antrittsvorlesung: Honorarprofessor Prof. Dr. med. Frank Godemann
Über „Die Zukunft der stationären Psychiatrie in Deutschland“ spricht Honorarprofessor Prof. Dr. med. Frank Godemann in seiner Antrittsvorlesung an der Universität Potsdam. In Deutschland findet in den psychiatrischen Kliniken eine Behandlung auf hohem Niveau statt. Die Rahmenbedingungen unterliegen gleichzeitig einem steten Wandel, der sich zwischen dem Anspruch einer inhaltlichen Weiterentwicklung und den ökonomischen Rahmenbedingungen bewegt. Derzeit findet eine weitreichende Umstellung der Finanzierung mit erheblichen Auswirkungen auf die stationäre Versorgung statt. Der Vortrag wird diese Entwicklungen beleuchten und einen Blick in die Zukunft wagen.
Zeit: 3.2.2016, 16.00–18.00 Uhr
Ort: Campus Golm, Karl-Liebknecht-Str. 24-25, 14476 Potsdam, Haus 14, Raum 0.47

Abschiedssymposium für Prof. Dr. Günter Esser
Mit einem Symposium zum Thema „Klinische Kinderpsychologie – von der Epidemiologie bis hin zur Therapie“ wird Prof. Dr. Günter Esser, seit 1995 Leiter des Lehrstuhls Klinische Psychologie/Psychotherapie an der Universität Potsdam, in den Ruhestand verabschiedet. Nach Grußworten von Wissenschaftsministerin Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst und der Dekanin der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Barbara Höhle, geht es in einer Reihe von Fachvorträgen renommierter Wissenschaftler um die Frage, wohin psychiatrische Epidemiologie führt und welche Chancen und Begrenzungen klinisch-psychologische Interventionen mit Kindern haben. Günter Esser selbst referiert zum Thema „ADHS – Modediagnose mit fatalen Folgen?“.
Zeit: 5.2.2016, 14.00–17.00 Uhr
Ort: Campus Golm, Karl-Liebknecht-Str. 24-25, 14476 Potsdam, Haus 14, Raum 0.47

Lesung mit Alan Mills: „Eine Subkultur der Träume“
Alan Mills macht Tweet-Poesie: Dichtung in 140 Zeichen. „Eine Subkultur der Träume“, sein jüngstes Werk, enthält eine kleine Auswahl seiner bisher verfassten 16.500 Tweets. Mills dreht den Großen der Weltgeschichte und -literatur die Worte um, ob Kafka oder Nietzsche, Dostojewski oder Marx. Und er kreiert Meta-Tweets: Gedanken, geistreich, klug und schnell zugleich. Nachdem der gebürtige Guatemalteke unter anderem in Frankreich, Spanien, Brasilien und Argentinien lebte, ist sein Lebensmittelpunkt seit 2012 in Berlin und Potsdam. Die spanisch-deutschsprachige Lesung im Rahmen des von Studierenden und Lehrenden organisierten „compARTE“-Festivals findet in Anwesenheit des Wortkünstlers statt.
Zeit: 6.2.2016, 20.00 Uhr
Ort: freiLand, Friedrich-Engels-Straße 22, 14473 Potsdam, Café, Haus 2
Internet: http://compartefestival.tumblr.com.

Medieninformation 02-02-2016 / Nr. 016
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Agnes Bressa
Kontakt zur Onlineredaktion: onlineredaktionuni-potsdamde