uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Probleme mit E-Mails an Microsoft-Maildienste

+++ Update: Seit dem 29.08.2016 werden nach einer Aussage von Microsoft und nach unseren Tests Mails an die unten genannten Domänen wieder zugestellt. Allerdings konnte Microsoft uns nicht versichern, dass dieser Zustand Bestand haben wird. Die unten genannten Warnungen und Empfehlungen erhalten wir daher aufrecht. +++

-----

Wiederholt werden von der Universität Potsdam ausgehende E-Mails an Domänen, die der Firma Microsoft zugeordnet sind, wie zum Beispiel "@hotmail.de", "@hotmail.com", "@live.com", "@outlook.de" und "@outlook.com" vom Microsoft Maildienst nicht mehr zuverlässig zugestellt. Einige Hinweise, wie Sie als Besitzer eines Kontos bei einem Microsoft Maildienst Abhilfe schaffen können, finden Sie am Ende dieser Nachricht.

Derzeit müssen wir leider von der Benutzung der Microsoft-Maildienste im Verkehr mit der Uni Potsdam abraten.

Microsoft arbeitet seit einiger Zeit mit einer sehr radikalen und ungewöhnlichen Spamfiltertechnologie (nachzulesen unter http://mail.live.com/mail/junkemail.aspx).
Dies hat zur Folge, dass E-Mails nur von Absendern oder Absenderdomänen, die bei Microsoft als besonders vertrauenswürdig eingestuft werden, in der üblichen Art und Weise zugestellt werden. Von der Universität Potsdam ausgehende E-Mails werden ordnungsgemäss von den empfangenden Microsoft Mailservern angenommen, danach aber entweder als Spam gekennzeichnet, oder stark gehäuft ganz verworfen. Eine Begründung für das Verwerfen der E-Mails liefert Microsoft nicht. Die laut Standard vorgesehene Rückmeldung an den Absender beim Verwerfen von E-Mails erfolgt hier nicht.

Für alle Nutzer von Microsoft-Mail-Adressen empfehlen wir folgendes:

Setzen Sie bitte in Ihrem Postfach bei Microsoft die Universität Potsdam auf die "Whitelist".
Eine Variante, die nach unseren Erfahrungen funktioniert, ist unter dem folgenden Link auf "youtube" verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=0QGUNQv9kcg.
Es kann unter Umständen längere Zeit (mehrere Stunden) dauern, bevor die Änderung wirksam wird.

Haben Sie Ihre Uni-E-Mailadresse über eine Weiterleitungsregel an Ihr Microsoft-Konto umgeleitet, sollten Sie diese Regel so verändern, dass von den weitergeleiteten E-Mails auch eine Kopie in Ihrer Mailbox an der UP verbleibt ("Kopie behalten"). Siehe: https://www.uni-potsdam.de/mailup/index/filterregeln.html

Wir weisen darauf hin, dass diese Probleme durch Microsoft verursacht werden und bei Rückfragen der Microsoft Support zuständig ist.

Veröffentlicht

28. Apr 2017